Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:February 13, 2019
Posted in:Blog / Informationen / Ihre Apple Languages Brexit – Garantie

Ihre Apple Languages Brexit – Garantie

Wird sich Brexit auf meinen Englischkurs auswirken?

Nein, das denken wir nicht – wir garantieren, dass Ihr Englischkurs, unabhängig davon, nicht beeinträchtigt wird.

Wenn Sie planen, einen Sprachkurs zu besuchen und von Europa ins Vereinigte Königreich zu reisen oder umgekehrt, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen!

Wenn die EU und das Vereinigte Königreich in der Lage sind, eine Einigung für Brexit zu erzielen, dann wird es keine Unterbrechung sondern eine zweijährige Übergangszeit geben.

Wenn bis zum 29. März 2019 keine Einigung erzielt wird, könnte es Probleme mit bestimmten Aspekten des Reiseverkehrs geben, aber wir sind zuversichtlich, dass die Mehrheit der Reisen in das und aus dem Vereinigten Königreich wie gewohnt fortgesetzt werden kann.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Brexit Reisebeschränkungen verursacht, die es Ihnen unmöglich machen, an Ihrem Kurs teilzunehmen, stehen wir Ihnen mit folgenden Möglichkeiten gerne zur Verfügung:

 

  1. Ändern oder verschieben Sie Ihren Sprachkurs ohne Aufpreis
  2. Stornieren Sie und wir erstatten Ihnen den vollen Betrag zurück.

Wird die Einreise umständlicher?

Da Großbritannien nie Teil des Schengener Abkommens war, gab es bisher immer Grenzkontrollen. Dabei reichte es bislang aus, den Personalausweis vorzuzeigen. Ob in Zukunft ein Reisepass von EU – Bürgern verlangt wird ist noch unklar, aber nicht unwahrscheinlich. Jedem Bundesbürger ist es aber möglich, diesen für ein Entgelt von 37,50 € (Personen unter 24 Jahren) oder 60€ (Personen über 24 Jahren) zu beantragen.

Da Großbritannien vermutlich auch zukünftig nicht auf europäische Touristen verzichten möchte, ist die Erforderlichkeit eines Visums für Urlaubsreisen nach Großbritannien eher unwahrscheinlich. Realistischer wäre eine Regelung, welche der in der Schweiz oder Norwegen beispielsweise geltenden gleicht: In diesen Nicht – EU – Mitgliedsländern ist es EU – Bürgern erlaubt, bis zu 90 Tage visumfrei im Land zu bleiben.

Was ist mit meinem Flug?

Im Falle eines harten Brexits sind verschiedene Regelungen bei der Fluggesellschaft, mit der Sie Ihren Flug buchen, zu erfragen. ABTA, das wichtigste britische Reisebüro, hat jedoch erklärt:

“Es gibt nichts, was darauf hindeutet, dass Sie Ihre Urlaubspläne nicht nach dem 29. März fortsetzen können.  Selbst in einem No-Deal-Szenario hat die Europäische Kommission erklärt, dass Flüge von und nach Großbritannien weiterhin möglich sind.”

Zudem hat die EU-Kommission einen Notfallplan ausgearbeitet, um „die Aufrechterhaltung grundlegender Verkehrsverbindungen [zu] gewährleisten“.

Optimistisch gibt man sich auch bei der britischen Billiglinie Easyjet:

„Verbraucher, Fluggesellschaften und Politiker aus Großbritannien und Europa wollen, dass Flüge zwischen Großbritannien und Europa fortgesetzt werden” heißt es dort, „wir bleiben zuversichtlich, dass unsere Flüge selbst im Falle eines No-Deal-Brexits weiterhin durchgeführt werden.”

EHIC- und Reiseversicherungen

Die Europäische Krankenversichrungskarte (EHIC) ist bis zum Austritt Großbritanniens aus der EU gültig – dies bestätigt auch das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland.

Mit dieser Karte können gesetzlich Versicherte während ihres Urlaubs im Vereinigten Königreich zum Arzt gehen, vorausgesetzt , dieser Azt gehört dem National Health Service an  – dann übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die medizinische Versorgung. Wenn Großbritannien nach dem Brexit im Europäischen Wirtschaftsraum bleibt, dürfte die Europäische Krankenversicherungskarte weiterhin akzeptiert werden.

Sollte diess nicht der Fall sein, empfehlen wir unseren Kunden, wie wir es bisher auch schon immer getan haben, eine umfassende Reiseversicherung abzuschließen, was eine zusätzliche Sicherheit bietet.

 

Was auch immer das Ergebnis dieses politischen Prozesses ist, Sie können sicher sein, dass Ihr Sprachkurs bei Apple Language Courses in guten Händen ist!