Costa Adeje Strand - Playa del Duque, Teneriffa

El Caganer- Weihnachten in Katalonien!

Eines der weltweit bekanntesten Weihnachtssymbole ist die traditionelle Krippenszene mit Maria und Joseph, dem neugeborenen Jesuskind, den drei Weisen aus dem Morgenland und anderen Besuchern, die gekommen sind um das Kind zu beschenken.

In Katalonien versteckt sich im Hintergrund dieses Bildes jedoch noch eine weitere Figur. El Caganer ist eine Besonderheit der Katalanen- ein kleines Männchen, das gerade sein Geschäft erledigt.

El Caganer soll keinen Anstoß erregen, sondern ist einfach humorvoll gemeint.

Es mag vielleicht etwas seltsam wirken, dass er sich ausgerechnet in dieser heiligen Szene finden lässt, in der katalonischen Tradition steht er jedoch für die Befruchtung der Erde und soll nicht nur für ein Jahr der ertragreichen Ernte sorgen, sondern auch denen, die man liebt, Glück und Zufriedenheit schenken.

Mehr les…

Barcelona während eines Sprachkurses entdecken!

Ich war schon viermal in Barcelona und habe dort bereits viel gesehen. Natürlich nicht alles, das ist wahrscheinlich unmöglich! Barcelona ist eine so große und interessante Stadt, dass Sie möglicherweise nicht wissen wo Sie anfangen sollen- keine Sorge, sie werden es schon herausfinden! Ich mache Ihnen aber gerne ein paar Vorschläge…

Ich würde vorschlagen, dass sie ihre Tour auf der Einkaufsstraße Las Ramblas beginnen- diese ist nicht nur das Herz und touristische Zentrum der Stadt, sondern auch nur einen Katzensprung von der Sprachschule entfernt. Hier gibt es zahlreiche Pubs, Restaurants und Souvenirläden und man kann viele Straßenkünstler bewundern oder den lebenden Statuen etwas Geld geben, damit sie anfangen sich zu bewegen und man ein Foto mit ihnen machen kann. Unbedingt besuchen sollte man außerdem die Boqueria, eine riesige Markthalle, in der eine große Auswahl an Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch, aber auch köstliche Süßwaren angeboten werden.

Mehr les…

Bienvenido a Barcelona- Tipps für Ihren Sprachkurs!

Es gibt ein paar Dinge, von denen ich wünschte, ich hätte sie schon vor meiner Reise nach Barcelona gewusst. Die erste Sache, die zu wissen mir wirklich geholfen hätte, ist, dass der erste Stock eines Gebäudes eigentlich der zweite ist. Kling verwirrend? Lassen Sie mich erklären: es gibt „la planta baja”(Erdgeschoss), dann kommt „el principal” und dann erst wird angefangen zu zählen- „la pisa una”, „la pisa dos” und immer so weiter. Mit diesem Wissen wäre es viel einfacher gewesen, die Wohnung meiner Gastfamilie zu finden- auch wenn es eigentlich ganz lustig war bei völlig ahnungslosen Fremden an der Haustür zu klingeln und zu erklären, dass ich jetzt einige Zeit bei ihnen wohnen würde.

Mehr les…

Meine Arbeitserfahrung in Barcelona!

Sie wissen doch, dass man sagt „Wie klein die Welt doch ist…”. Das mag vielleicht total nach Klischee klingen, aber manchmal stimmt dieser Spruch einfach! Ich bin jetzt seit ungefähr 5 Wochen in Barcelona und habe gestern einen Typen kennengelernt, der in Deutschland in der gleichen Stadt lebt wie ich!

Er nimmt hier in Barcelona an einem ähnlichen Job-Programm teil wie ich.

Der einzige Unterschied ist, dass er in einigen Wochen wieder nach Hause fährt, wohingegen ich bis Ende des Jahres bleibe und die Stadt somit auch außerhalb der Urlaubssaison kennenlernen darf. Ich habe die meisten „touristischen” Dinge noch garnicht gemacht, aber sobald ich mal Besuch von Freunden oder Bekannten kriege (es ist interessant wie viele Leute plötzlich Zeit haben zu Besuch zu kommen wenn sie umsonst in einer „coolen” Stadt wohnen können), fange ich vielleicht mal damit an um wenigstens ein paar Bilder von mir vor berühmten Sehenswürdigkeiten zu haben.

Mehr les…

Ein paar Insider-Tipps für Barcelona!

Barcelona beheimatet eine unserer beliebtesten Sprachschulen (und praktischerweise auch meine große Schwester!) und ist immer einen Besuch wert, besonders wenn man dort einen Spanischkurs macht! Ich selbst war schon ungefähr zehnmal in Barcelona und kann meinen nächsten Besuch bereits nach einer Woche zuhause immer kaum abwarten. Es gibt dort so viel zu sehen und zu erleben, dass man nicht nur als Tourist, sondern selbst wenn man dort lebt, jede Woche und jeden Tag etwas Neues entdecken kann!

Mehr les…

Barcelona und seine Besucher auf die faule Art entdecken

Letztes Wochenende habe ich endlich mal wieder einen Ausflug an den Strand gemacht. Es ist zwar schon September, aber immernoch Strandwetter! Also habe ich meine Tasche gepackt und los ging es! Als ich das letzte mal am Strand war, hatte ich die glorreiche Idee dorthin zu laufen. Tatsächlich ist Barcelonas Innenstadt jedoch ziemlich groß und ich habe die Entfernung etwas unterschätzt- sodass ich buchstäblich zusammengebrochen bin als ich endlich am Strand ankam- aber es war trotzdem toll dort zu sein!

Die Stadt lässt sich zu Fuß eigentlich am besten entdecken- vorausgesetzt, man lässt sich unterwegs nicht ständig von all den sehenswerten Orten  ablenken. Sollten Sie trainiert sein und genug Zeit haben (und nicht zu vergessen ein bequemes Paar Schuhe), kann ein Spaziergang sehr schön sein. Wenn Sie jedoch tatsächlich irgendwann ankommen und noch etwas von der Sonne haben wollen, nehmen Sie besser die Metro. Ein Einzelticket kostet nur 1,25€- ich würde jedoch eine Zehnerkarte für 6,90€ empfehlen, die sowohl für die Metro, den Bus und die Regionalzüge gültig ist. Auf diese Art kommt man in der ganzen Stadt überall günstig hin!

Mehr les…

Barcelona- alles sehen, erleben und schmecken!

Ich mache jetzt seit zwei Wochen einen Intensivkurs hier an der Sprachschule und bin begeistert von meinen Lehrern und dem tollen Wetter! Es macht total viel Spaß bei Sonnenschein in dem wunderschönen Garten der Schule Spanisch zu lernen!

In den zwei Wochen hier habe ich lange noch nicht alles sehen und erleben können, was Barcelona zu bieten hat und es lohnt sich wirklich hier eine längere Zeit zu verbringen, obwohl man auch während eines kurzen Aufenthalts schon eine gute Kostprobe der Stadt erhalten kann. Besonders toll finde ich es auch, hier mit anderen Sprachschülern im Wohnheim zu wohnen, das sehr zentral gelegen ist.

Mehr les…

Kultur und Schokolade- Barcelonas süße Seite

Wie schonmal erwähnt, haben sehr viele Leute angekündigt mich während meines „spanischen Exils” besuchen zu kommen. Und einige haben ihr Versprechen wirklich wahr gemacht. Vor einigen Wochen war meine Mutter zu Besuch. Obwohl ich die meiste Zeit arbeiten musste, haben wir versucht das Beste aus unserer gemeinsamen Zeit zu machen. Ich bin normalerweise nicht für Touri- Zeug zu begeistern, aber meiner Mutter zur Liebe habe ich mich mitschleppen lassen und damit jetzt mein Soll an kulturellen Aktivitäten für das ganze Jahr erfüllt!

Der erste Ort, den wir angeguckt haben, war der Park Güell ganz in der Nähe meiner Wohnung. Obwohl der berühmte Park an diesem Tag ganz besonders voll von Menschen war, muss ich zugeben, dass er wirklich beeindruckend ist. So beeindruckend, dass meine Mutter sich tastsächlich entschieden hat endlich herauszufinden wie ihre Handykamera funktioniert (ihr Handy ist besser als meins!), nur um ein paar Fotos, unter anderem von dem fantastische Ausblick auf die Stadt, machen zu können. Das will schon etwas heißen, denn normalerweise sieht meine Mutter Handys nur als unnötigen Technik-Schnick-Schnack.

Mehr les…

Keine Panik in Barcelona!

Ich denke es ist an der Zeit, dass ich Ihnen, meinen sehr verehrten Lesern und treuen Publikum (ja, ich meine diejenigen, die diesen Artikel wirklich lesen!) etwas über meine Wohnverhältnisse hier in Barcelona erzähle. Wie viele hier, lebe ich in einer WG. Wir sind im Moment zu viert: zwei berufstätige Spanierinnen, eine Französin, die gerade Spanisch lernt um dann bald ein Semester an der Universität Barcelonas absolvieren zu können, und eben ich.

Glücklicherweise spricht das französische Mädchen sehr gut Deutsch- das macht vieles einfacher. Eine der Spanierinnen spricht überhaupt kein Englisch, die Französin kann erst sehr wenig Spanisch und ich verstehe beim Lesen viel mehr als beim Hören. Mit 6 verschiedenen Sprachen (Spanisch, Englisch, Baskisch, Katalanisch, Französisch, Deutsch und ein paar Wörter Arabisch und Italienisch) und ein wenig Körpereinsatz schaffen wir es jedoch überraschend gut uns zu verständigen! Vielleicht werden wir in nächster Zeit nicht gerade über Astrophysik diskutieren, aber wann tut man das schon mit anderen Deutschen?

Mehr les…

In Barcelona ist der Himmel die einzige Grenze

WOW! Ich würde alles geben um meine unglaubliche Erfahrung in Barcelona noch einmal erleben zu können! Es ist noch nicht lange her, dass ich von meinem Spanischkurs  zurück gekommen bin, aber schon jetzt würde ich am liebsten dorthin zurück oder sogar eines Tages in Barcelona leben. Es gibt dort einfach so viel Spannendes zu sehen, dass man am liebsten nochmal von vorne anfangen würde.

Ich habe mich absolut in das komplexe und durchdachte Design von Antonio Gaudís Bauwerken verliebt, die man überall in der Stadt findet: Casa Batlló, La Sagrada Familia, Casa Milá…und vorallem Parque Güell. Ich kann mir vorstellen wie bahnbrechend Gaudís Werk gewesen sein muss als der Park vor fast 100 Jahren eröffnet wurde. Ich war zu tiefst beeindruckt von den farbenfrohen Mosaiken auf den Parkterassen, dem bemerkenswerten Drachenbrunnen am Eingang und dem atemberaubenden Blick, den man von der weltgrößten Parkbank aus aus Barcelona hat!

Mehr les…