Geschrieben von:Apple Languages
Datum:August 9, 2016
Posted in:Blog / Standorte / Frankreich / Antibes / Mein Sprachkurs in Antibes!

Mein Sprachkurs in Antibes!

AntibesVor ein paar Jahren habe ich an einem Französischsprachkurs in Antibes in Frankreich teilgenommen. Es war eine wirklich tolle Erfahrung! Lesen Sie weiter, um mehr über meinen Aufenthalt an der Sprachschule zu erfahren!

Wenn Sie mehr über Antibes generell erfahren möchten, lesen Sie hier meinen anderen Artikel 🙂

Schöne Schulumgebung

Die Hauptsprachschule in Antibes befindet sich unmittelbar vor der Altstadt in einem historischen und charmanten Gebäude, umgeben von einem Garten voller Blumen. Außerdem gibt es eine Terrasse mit herrlichem Blick über die ganze Stadt und das Meer. Die Unterrichtsräume der Schule sind hell und geräumig, und Sie können in der hauseigenen Cafeteria essen. In den Monaten, in denen besonders viel los ist, findet der Unterricht auch in einem anderen Gebäude in der Altstadt statt.

Antibes2Frischen Sie Ihr Französisch auf

Ich habe einen französischen Intensivkurs besucht und hatte jeden Montag- bis Freitagvormittag Unterricht. Am ersten Tag werden alle Schüler – außer den absoluten Anfängern – gebeten, einen Einstufungstest zu machen. Ich habe schon vorher Französisch in der Oberstufe gelernt, musste aber bald feststellen, dass ich lediglich eine Diskussion über nichterneuerbare Energiequellen führen konnte!! Nicht sehr nützlich für meine Zeit in Antibes! Der Lehrplan hatte mich offensichtlich nicht auf Alltagsgespräche und -vokabular vorbereitet. Die Mitarbeiter der Sprachschule haben es dennoch verstanden, mich einem passenden Kurs zuzuteilen. Bei einem zu hohen oder zu niedrigen Niveau des Kurses ist es überdies möglich, die Gruppe zu wechseln. Sie brauchen also keine Angst vor dem Kurs/Niveau zu haben, in das Sie die Schule einteilt!

Liebenswerte Französischlehrer und entspannte Atmosphäre

Sprachkurs im Freien in AntibesDas Niveau des Unterrichtens in Antibes war beeindruckend! Alle Lehrer, die mich unterrichteten, waren sehr nett und enthusiastisch. In den Kursen herrschte eine freundliche Atmosphäre, sodass man sich nicht davor scheuen musste, am Unterricht teilzuhaben oder Fehler zu machen. Die Größe der Gruppen war auch sehr überschaubar, was mir eine erhöhte Aufmerksamkeit des Lehrers zusicherte. Es war schön, dass jeder Teilnehmer etwas zum Unterricht beitragen konnte und es viele Möglichkeiten gab, seine mündlichen Sprachkenntnisse im Unterricht anzuwenden. Alleine durch das viele Französischsprechen wurde ich deutlich selbstsicherer!

Der Unterricht war sehr vielseitig. Uns wurden alle Aspekte des Lesens, Schreibens, Sprechens und Hörens nahegebracht. Außerdem wurden die verschiedensten Themen und Inhalte behandelt. Wenn Schüler einen bestimmten Bereich (vor allem grammatikalische Aspekte) vertiefen wollten, war es normalerweise kein Problem, diesen im Unterricht unterzubringen.

Durch die Teilnahme an einem Französischsprachkurs fühlt man sich in keinster Weise in die Schule zurückversetzt! Der Unterricht macht Spaß und ist zwar anspruchsvoll, aber gleichzeitig entspannt. Ich habe wahnsinnig schnell Fortschritte gemacht, was hauptsächlich den muttersprachlichen Lehrern zu verdanken ist. Aber auch das Leben in Frankreich hat meine Spracherfahrung maßgeblich beeinflusst. Es gibt keinen besseren Weg Französisch zu lernen, als in die Sprache und Kultur einzutauchen. Viele Bekannte von mir haben an der Schule außerdem die DELF-Prüfung erfolgreich bestanden, was ein Nachweis des großartigen Unterrichtens an der Schule ist. Am Ende des Kurses wurde mir ein Zeugnis ausgehändigt, auf dem mein Niveau sowie eine Übersicht der von mir besuchten Unterrichtsstunden aufgeführt sind.

Studentenwohnheim AntibesStudentenwohnheime

Ich habe in einem der Studentenwohnheime ganz in der Nähe der Schule gewohnt. Die Unterkunft war zwar einfach, aber gut ausgestattet und verfügt über einen kleinen Pool, eine Terrasse, einen TV-Raum, eine Gemeinschaftsküche und einen Tischtennisbereich. In den Sommermonaten ist außerdem eine Bar geöffnet. Das Beste an der Unterkunft war, dass alle im Wohnheim zu einer Art internationaler Großfamilie wurden. Da die meisten der Bewohner Alleinreisende waren, saßen alle in einem Boot und schlossen schnell und einfach Freundschaften. Ich lernte wunderbare Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und aus der ganzen Welt kennen. Das Studentenwohnheim in Antibes kann ich wirklich nur empfehlen! Manche Schüler wohnen aber lieber in einer Gastfamilie, um eine noch intensivere und „authentischere“ Spracherfahrung zu machen.

Eine Reise der Selbstfindung!

Sonnenuntergang am Cap d’AntibesJüngeren Schülern, die zum ersten Mal alleine leben oder ins Ausland gehen, sowie erstmals Alleinreisenden kann ich einen Sprachkurs gar nicht genug empfehlen! Auch wenn es am Anfang vielleicht etwas beängstigend ist, verbessert ein Sprachkurs das Selbstvertrauen in jeder Hinsicht! Abgesehen davon werden Sie eine Menge lustiger und interessanter Menschen kennenlernen! Selbst wenn Sie schon alleine auf Reisen waren oder zusammen mit Freunden unterwegs sind, ist das Lernen einer Sprache im Ausland eine bereichernde Erfahrung, die Ihnen zweifellos neue Perspektiven eröffnet. Das Erfolgserlebnis, eine Unterhaltung mit jemandem in einer anderen Sprache führen zu können, ist mit nichts zu vergleichen!

Melissa