Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:July 24, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Frankreich / Tours / Eine Tour durch Tours

Eine Tour durch Tours

Tours_1Tours liegt in der Mitte Frankreichs und ist ein gut erhaltenes Juwel der französischen Geschichte. Die „Stadt der Kunst und Geschichte“ war im 15. und 16. Jahrhundert sogar Haupstadt des Königreichs Frankreich! Durch Tours fließt der Fluss Loire, der schon für viele Künstlern eine Inspiration war. Tours ist zudem bekannt für seine “art de vivre” (Kunst des Lebens) dank der beeindruckenden Denkmäler, des milden Klimas (wichtig für die Weinproduktion) und der weltberühmten Gastronomie.

Dynamisch, attraktiv, lebhaft und voller Studenten – durch Tours eine Tour zu machen gehört wohl zu den schönsten Erlebnissen. Erfahren Sie hier, was Sie alles bei einem unvergesslichen Aufenthalt in Tours erleben können!

Ein Spaziergang auf der großen Fußgängerstraße Rue de Bordeaux führt Sie zum Jean-Jaurès-Platz, wo Sie von zwei monumentalen Bauwerken erwartet (und wahrscheinlich auch überrascht) werden: das Gericht und das Rathaus, die riesig im Vergleich zum Platz sind. Das Rathaus wird Sie an die Gebäude in Paris erinnern und von hier haben Sie auch eine gute Ausgangslage, um den Rest der Stadt zu entdecken – laufen Sie einfach auf der Rue Nationale weiter…

Tours_2Das Musée des Beaux-Arts ist definitiv einen Besuch wert. Der ehemalige Palast beherbergt nun eine große Kollektion an französischen und ausländischen Gemälden, die bis in das Mittelalter zurückreichen von Malern wie Rubens, Rembrandt, Delacroix and Degas.

Während Ihres Spazierganges in Tours sollten Sie an der einzigartigen Saint-Gatien-Kathedrale, die vom 12. bis 16. Jahrhundert gebaut wurde, einen Halt einlegen. Die ursprünglichen Fundamente gehen sogar auf die Römer zurück, die Ornamente sind gotisch und die beiden Türme wurden im 16. Jahrhundert errichtet.

Erleben Sie die kopfsteingepflasterten Straßen Schritt für Schritt und passieren Sie die Bars und Cafés, bis Sie den Plumereauplatz erreichen. Dies ist der ideale Ort, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen während man die dekorativen Fachwerkhäuser bewundert.

Ein weiteres Highlight ist der „Parc de l’île Simon“, den Sie von der Napoléonbrücke aus erreichen können. Dieser Wald bietet eine völlig andere Landschaft und eine Ruhe die perfekt ist, um sich zurückzulehnen um zu entspannen!

Tours_3Wenn Sie Tours zwischen April und September besuchen, dann sollten Sie nicht die Festivals am Ufer der Loire verpassen. Dort erleben Sie Tanz, Konzerte, Spiele, Open-Air-Kino und vieles mehr! Sie haben hier die Möglichkeit, eine gute Zeit in einer typisch französischen Atmosphäre zu erleben! Die beeidruckendsten Sehenswürdigkeiten sind zweifelsohne die zahlreichen Schlösser, die mit einer beeindruckenden geschichtsträchtigen Architektur und einer reichhaltigen Vergangenheit aufwarten können. Die in der Renaissance gebauten Schlösser symbolisieren die Macht des französischen Königreiches und waren die Heimat der wohl einflussreichsten Mitglieder der Gesellschaft.

In der Nähe befinden sich die Schlösser Château de Chenonceau, Château de Villandry, Château d’Azay-le-Rideau und das Château de Blois. Und egal ob Sie sich für Geschichte interessieren oder nicht, Sie werden bei einem Besuch bestimmt eine Zeitreise machen!

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesem Beitrag zu Tours verdeutlichen konnte, dass die Stadt wie keine Zweite ist. Das Leben hier ist wunderbar! Hier herrscht immer ein mildes Klima und so können Sie die Stadt ganzjährig besuchen! Aber seien Sie vorsichtig – vielleicht wollen Sie nie wieder gehen!

– Simon