Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:February 28, 2020
Posted in:Blog / Standorte / Irland / Dublin / Dublin: die Traumstadt für Englischkurse

Dublin: die Traumstadt für Englischkurse

Dublin, die vielfältige Hauptstadt Irlands, hat Ihnen sehr viel zu bieten. Die Stadt ist bekannt für ihre große Kunstszene, die hinreißende Geschichte und das belebte Nachtleben. Mit ca. 50% der dort lebenden unter 25 ist die Stadt modern und doch skurril mit einer Unmenge an Tradition und Kultur.

Finden Sie weiter unten heraus warum Dublin eine der besten Orte in der Welt ist, um Englisch zu lernen – und wie eine Woche in dieser faszinierenden Stadt aussehen kann.

In unserer Karte von Dublin haben wir ein paar Must-Sees für Sie gekennzeichnet. Von Museen und Galerien zu Sportstadien und Einkaufszentren; es ist eine ausgewogene Auswahl an Sehenswürdigkeiten, bei denen für alle was dabei ist!

Künste der Stadt

Dublin ist eine nichtversiegende Quelle der Kunst und Inspiration. Sie finden in manchen Gegenden Street Art an fast jeder Ecke, außerdem ist die Stadt das Zuhause von insgesamt 19 Kunstmuseen!

Dublin hat zu dem eine großes literarisches Erbe, einschließlich Bram Stoker, Oscar Wilde und Maeve Binchy. Doch hier werden nicht nur Autorinnen und Autoren kreativ. Viele berühmte Schauspielerinnen und Schauspieler hatten auf den Bühnen Dublins ihr Debüt und die Musikszene der Stadt ist gewaltig. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, dann sind Sie hier genau richtig.

Literatur

In Dublin sind viele Meisterwerke der Literatur zu finden, und das dank der irischen Nationalbibliothek und dem Trinity College. Diese besonderen Orte sind definitiv einen Besuch wert. Gefüllt mit tausenden Büchern haust hier fast unbegrenztes Wissen während die Bibliotheken eine antike Aura ausstrahlen – sie sind ein wenig wie altehrwürdige Zeitmaschinen! Doch es geht nicht nur darum, dass Sie so viele Bücher in die Hände bekommen können wie Sie wollen; Dublins Bibliotheken sind eine Sehenswürdigkeit an sich. Klassische Werke verschiedenster Jahrhunderte warten auf Sie in diesem Bücherwürmer-Himmel.

"

Auch einen Besuch wert ist das National Print Museum of Ireland (Nationales Druckmuseum Irland). Dieses eher ungewöhnliche Museum zelebriert die Methoden des Drucks und Stempelns. Hier können Sie einen Blick darauf werfen, wie sich diese wichtige Revolution ihren Weg bahnte. Das ganze Museum besitzt über 10.000 Exponate und außerdem besondere Ausstellungen, die von Zeit zu Zeit stattfinden. Ein gutes Beispiel dafür ist die „To the Moon“ Ausstellung, welche bis zum 21. März 2020 geöffnet hat. Die ganze Ausstellung dreht sich darum wie die irische Druckindustrie dabei geholfen hat, die ersten Menschen im Juli 1969 auf den Mond zu bringen!

Kunst

Doch gehört noch viel mehr zum kreativen Puls von Dublin. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, dann sind Sie im Paradies. Es gibt jede Menge Museen zu besuchen, und eine große Kunstszene zu entdecken.

"

Das Irish Museum of Modern Art (Irische Museum der modernen Kunst), welches auch IMMA genannt wird, ist ein unglaublicher Ort, den Sie sich näher anschauen sollten. Gelegen in einem Gebäude, welches vorher 250 Jahre als Krankenhaus für verwundete Soldaten diente, bietet das IMMA eine breite Sammlung an moderner und zeitgenössischer Kunst. Es warten immerhin 3500 Exponate auf Sie und wollen entdeckt werden! Das Museum fügt seiner Sammlung immer wieder neue Werke hinzu; es legt dabei seinen Fokus auf die 1940er, doch finden sich auch Werke aus den 2000ern. Die riesige Auswahl an Fotografien und Portraits macht es zu einer gutabgerundeten Erfahrung für alle Kunstfans.

Ein anderer Ort, den Sie auch unter die Lupe nehmen sollten, ist die National Gallery of Ireland (Nationale Galerie von Irland). Wenn Sie noch nicht genug von den 3.500 Werken aus dem IMMA hatten, dann sind Sie mit den 16.300 Exponaten der National Gallery of Ireland an der richtigen Adresse! Skulpturen, Gemälde, Fotografie, Drucke, Zeichnungen und noch mehr finden Sie innerhalb dieser Räume. Die 7 Tage die Woche geöffnete Galerie ist Zuhause verschiedenster europäischer Kunstwerke aus Spanien, Frankreich, Deutschland, England, Irland (natürlich!) und vielen mehr. Während dieser Beitrag geschrieben wird, richtet die Galerie eine Spezialausstellung an Fotografien der Bank of America Sammlung aus.

Doch es sind nicht nur Galerien und Museen, in denen Sie Kunst finden können. Die Stadt hat eine der aktivsten Untergrund-Kunstszenen weltweit. Street Art ist hier sehr beliebt und Einrichtungen wie die Temple Bar richten oft kleinere Ausstellungen aus, die sich den Werken lokaler Talente widmet.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by DublinStreetStuff (@dublinstreetstuff) on

Theater

Wenn Ihnen die Galerien und Bibliotheken nicht genug sind, warum dann nicht mal das Theater besuchen? Dublin hat eine sehr lebendige Theaterszene und ein Stück oder Musical ist genau der richtige Weg, um die eigene Sprachimmersion aufrecht zu erhalten!

Eines dieser Must-Sees ist das Abbey Theatre, auch bekannt als das National Theatre of Ireland (Nationaltheater Irlands). Da die Ticketpreise bei circa 10€ starten, können Sie ein paar interessante und spannende Stücke sehen, ohne bankrott zu gehen. Wenn Sie wissen wollen was läuft während Sie in Dublin sind, dann klicken Sie auf den Link weiter oben. Neben den Stücken und anderen Auftritten können Sie auch an Touren durch das Gebäude teilnehmen und einen Blick hinter den Vorhang werfen. Das Theater bietet ebenso Backstagetouren, Studio-Sessions und Stadtführungen, die sich mit der Theatergeschichte in Dublin auseinandersetzen, an. Jackpot!

Ein anderes gutes Beispiel der Theaterszene ist das Bord Gáis Energy Theatre. Was auf den ersten Blick etwas surreal von außen wirkt, ist von innen eines der besten Theater, die die Stadt zu bieten hat. Es ist tatsächlich das einzige Theater in ganz Irland, welches so genannte West-End-Shows bieten kann (Stücke, die auf dem höchsten Niveau der bezahlten Theaterwelt sind). Seine Kapazität übersteigt sogar das Broadway Theater in New York. Wenn Sie schon immer in einem gigantischen Theater sitzen wollten, darauf wartend, dass der rote Vorhang zur Seite gezogen wird, dann ist das der richtige Ort.

Der Sport einer Nation

Wie es in vielen Ländern der Fall ist, ist Sport eine beliebte Freizeitbeschäftigung in Irland, vor allem in Dublin. Die Stadt bietet die Chance, beliebte Sportarten wie Fußball oder lokale Klassiker wie Hurling oder Gaelic Football (Peil Ghaelach) zu erleben.

Glücklicherweise können Sie diese auch im größten Stadion Irlands, das im Herzen Dublins steht, verfolgen. Mit mehr als 82.000 Plätzen ist Croke Park das drittgrößte Stadion in ganz Europa. Es ist auch das Hauptquartier der Gaelic Athletic Association. Hier können Fußballfans eine Partie zwischen anderen irischen Fans verfolgen und dabei mehr über die irische Variante des Sports lernen, die tatsächlich einige Unterschiede aufweist. Die Stimmung auf den Rängen wird Sie garantiert mitreißen!

Rugbyfans sollten dem Aviva Stadion einen Besuch abstatten. Dieses verhältnismäßig junge Stadion ist das Zuhause des Leinster Rugby Team, somit haben Sie wieder die Möglichkeit, eine Sportart zu erleben, die tief in der lokalen Kultur verankert ist.

Trinity College Dublin

Die älteste Universität Irlands erwartet Sie! Streifen Sie in denselben Gängen und Plätzen umher wie Oscar Wilde und Erwin Schrödinger, erfahren Sie mehr über das Leben in diesen heiligen Hallen. Seit 2017 bietet die Universität selbst Besuchenden Touren an, um einen besseren Einblick in die berühmte Einrichtung zu werfen. Die perfekte Möglichkeit, um ein besseres Verständnis für diese alten Gemäuer zu erlangen.

"

Nutzen Sie Ihre Zeit in Dublin und besuchen Sie den berühmten Campus. Die Tourguides sind selbst Studierende und wissen viel über die Universität und ihre spannende Vergangenheit.  Sie werden die Kapelle und ihre beeindruckende Fassade sehen, zusätzlich dazu noch die benachbarten Uniplätze, außerdem werden Sie noch mehr über die Bräuche und Traditionen der Institution erfahren.

Fast so bekannt wie die Universität ist ihre Bibliothek. Sie können die ganzen 65 Meter des atemberaubenden Long Room (Langen Saal) durchqueren, welcher ganzen 200.000 Büchern ein Zuhause gibt! Hier finden Sie auch das Book of Kells ausgestellt, ein antikes Manuskript, welches von Mönchen im 8. Jahrhundert n. Chr. geschrieben haben. Diesen Ort müssen Sie gesehen haben, um zu glauben, dass er existiert – manche sagen sogar, dass es dort magischer ist als im Herzen Hogwarts!

Antike Mauern

Dublin ist nicht nur ein Ort für alle, die sich der Kunst hingezogen fühlen und Studierende – es bietet auch eine wunderschöne Architektur.

Geschichtsinteressierte werden die Christ Church Cathedral (Kathedrale der heiligsten Dreifaltigkeit) im Herzen der Stadt lieben. Die einzigartige Kirche wurde 1030 gegründet und am Ende des 12. Jahrhunderts fertiggestellt. Was sie so einzigartig macht ist die Renovierung im Jahre 1871. Architektonische Stile haben sich offensichtlich in den dazwischenliegenden 700 Jahren verändert, was bedeutet, dass das Gebäude nun einen gemischten Stil aufweist, der mittelalterliche und viktorianische Elemente miteinander verbindet.

Die Kathedrale bietet außerdem auch die größte Krypta auf den Britischen Inseln. Hier werden Monumente und historische Gegenstände aus der Sakristei der Kathedrale – und sogar eine mumifizierte Katze und Maus!

"

Ein absolutes Muss was Architektur und Geschichte angeht ist das Dublin Castle. Im Jahr 1204 wurde das Schloss in der Nähe eines dunklen Teichs – oder Dubh Linn – gebaut, welcher der Stadt ihren Namen gab. Heutzutage können Sie sich immer noch die Mauern und Türme des Schlosses ansehen, uns Sie sind herzlich eingeladen die Innenräume zu entdecken. Die Zimmer und ihr Inhalt bilden ein Museum, welches Sie sich allein oder in einer Führung anschauen können.

Das Schloss richtet auch zusätzliche Ausstellungen aus wie die „100 Jahre Frauen in der Politik und dem öffentlichen Leben“ Ausstellung, welche vom 10. Februar bis 4. Mai diesen Jahres geöffnet ist. Diese Veranstaltungsart bietet eine großartige Möglichkeit, um den geschichtlichen Verlauf zu reflektieren und eine neue Perspektive auf Sachverhalte zu erlangen.

Es gibt aber noch so viel mehr, in Dublin zu sehen, nicht nur diese beiden Bauwerke! Die Saint Patrick’s Cathedral ist perfekt, wenn Sie einfach nicht genug von Kirchen bekommen. Das Leinster House ist genau der richtige Ort, wenn Sie sehen wollen welches Gebäude das Design des Weißen Hauses inspiriert hat. Interessante Ausstellungen über die irische Kultur, Archäologie und Kunst finden Sie im Irischen Nationalmuseum.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by National Museum of Ireland (@nationalmuseumofireland) on

Dublins Landschaft

Dublin ist nicht nur eine städtisches Gebiet, es kann auch etwas Entspannung in der Natur bieten. In der Stadt finden Sie viele Grünanlagen, welches sich perfekt dazu eignen, um sich ins Gras zu legen oder etwas frische Luft zu schnappen. Sie können auch noch einen Schritt weiter gehen: verlassen Sie die Stadt und in die Natur aufbrechen.

Eine der besten Landschaften der Gegend ist das Wicklow Mountain Gebirge, welches direkt außerhalb Dublins liegt. Hier können Sie wandern, klettern oder angeln – es ist einfach genau der richtige Ort, um die Flora und Fauna des Landes zu entdecken. Der Wicklow Nationalpark bietet auch noch weitere Aktivitäten wie rudern, tauchen oder schwimmen an. Während Sie einer dieser Aktivitäten nachgehen, sehen Sie vielleicht ein paar der hier sesshaften Otter und gefährdeten Vogelarten.

Warum nicht einen Roadtrip und eine einzigartige Küstenlandschaft miteinander verbinden und die Cliffs of Moher (Klippen von Moher) besuchen? Eine dreistündige Autofahrt bringt Sie von Dublin an die 14 Kilometer lange Küste, welche eine unglaubliche Aussicht über das Meer gibt. Es gibt hier ausgezeichnete Wanderwege, manche mit beträchtlichen Höhenunterschieden zum Ufer. Es gibt außerdem ein Besucherzentrum, welches mehr Informationen über die Gegend zur Verfügung stellt genauso wie die „Atlantic Edge“ Ausstellung. Wir denken jedoch, dass die Klippen allein einen Besuch wert sind – Sie werden die frische nordatlantische Luft und das einzigartige Gefühl der Küste, die direkt unter Ihnen liegt, vergessen.

"

Drinks in Dublin

Es gibt kein Entrinnen vor den weltbekannten Biermarken der Stadt. Der irische Bierbrauer Arthur Guinness erschuf 1759 in Dublin ein dunkles, trockenes Stout mit einer dicken Schaumkrone – und der Rest ist Geschichte! Das Guinness Storehouse, welches auf dem Gelände liegt, auf dem immer noch Guinness gebraut wird, ist einer der größten Tourismusmagnete in ganz Irland.

Der berühmteste Pub des Landes ist die Temple Bar, sie liegt in einer gepflasterten Straße entlang des Flusses. Die Bar ist ebenfalls ein Tourismusmagnet – hier kriegen Sie eine Kostprobe von Europas teuerstem Pint Bier sowie 450 unterschiedliche Arten an Whiskey.

"/

Shoppen in Dublin

Als eine Hauptstadt ist Dublin genau der richtige Ort für Shopaholics. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie in den Einkaufszentren, Boutiquen und Fachgeschäften vorbei. So können Sie Ihr Englisch üben und gleichzeitig ein paar schöne Souvenirs kaufen.

Einer der besten Orte, den Sie nicht verpassen sollten, ist die George Street Arcade. Dieses massive Backsteingebäude ist nur 5 Minuten zu Fuß vom Trinity College und der Temple Bar entfernt. Hier finden Sie Kleidung (meist im Vintage-Stil), Schmuck, Musik und viele mögliche Souvenirs. Die 1881 eröffnete Arcade ist das erste speziell-angefertigte Einkaufszentrum in ganz Dublin. Es ist nicht nur eine Einkaufsoase, sondern auch eine Erinnerung an die Vergangenheit!

Ein eher moderneres Einkaufszentrum ist das Stephen’s Green Shopping Centre, welches in der Nähe des Dublin Castles liegt. Hier finden Sie jede Menge Geschäfte und Restaurants, perfekt also für eine ausgiebige Shoppingtour. Unter dem Dach des Stephen Greens stoßen Sie auf eine gute Kombination aus großen Einzelhandelsketten und lokalen Geschäften.

Wenn Sie es etwas traditioneller mögen, dann schauen Sie beim Markt in der Moore Street vorbei, dem ältesten Lebensmittelmarkt in ganz Dublin. Wenn Sie frische Früchte und Gemüse mögen, dann sind Sie an der richtigen Adresse! Genießen Sie die authentische Atmosphäre und versuchen Sie sich am Feilschen. Sie finden außerdem noch afrikanische und asiatische Geschäfte in der Moore Street, ideal, wenn Sie mal etwas anderes ausprobieren wollen oder vielleicht auch den Geschmack von Zuhause probieren wollen, während Sie in Irland sind.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Montse Pujadas (@montsepujadas66) on

Eine vernetzte Stadt

Glücklicherweise ist der Flughafen von Dublin nahgelegen und von vielen europäischen Flughäfen gut erreichbar; es ist also relativ leicht dort hinzureisen.

Es kommt noch besser, der Flughafen ist gut an die Stadt angebunden. Busse fahren allen 15 Minuten vom Flughafen ab und halten an verschiedenen Stellen in der Innenstadt. Von hier aus können Sie einfach ein Taxi nehmen oder zu Ihrer Unterkunft laufen.

Wenn Sie eine Begleitung wünschen, können wir einen Transfer bei Ihrer Ankunft arrangieren. Wenn Sie diese Option wählen, werden Sie am Flughafen abgeholt und direkt zur Unterkunft gebracht – sehr viel einfacher und hilfreicher für jüngere oder nervöse Reisende.

"

Ihre erste Woche in Dublin

Hier finden Sie ein Beispiel von dem was Sie während Ihrer ersten Woche im Englischkurs in Dublin an unserer unglaublichen Sprachschule erwarten können:

"

Wenn Sie daran interessiert sind einen Kurs mit uns zu besuchen, und neugierig sind, was unserer Schule noch zu bieten hat, dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns noch heute!

Wir freuen uns sehr, wenn wir weiterhelfen können bei der Organisation einer perfekten Englisch-Spracherfahrung für Sie.