Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:December 17, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Irland / Galway / Englisch lernen im bezaubernden Galway!

Englisch lernen im bezaubernden Galway!

Wenn Sie auf diesen Artikel stoßen, denken Sie vermutlich über einen Englischkurs in Irland nach oder haben sich bereits dafür entschieden! Sicherlich haben Sie viel von den spektakulären Landschaften dieses einzigartigen Lands gehört und malen es sich bereits bilderbuch-reif aus: endlose grüne Wiesen, sanfte Hügel und vereinzelte Schafherden, die friedlich neben einer einsamen Landstraße grasen.

Wenn das Ihre Erwartungen an Irland sind, werden Sie auf keinen Fall enttäuscht sein! Wenn Sie neben der Landschaft auch die Kultur des Landes in ihrer ganzen Fülle erleben wollen, gibt es nur ein perfektes Reiseziel: Galway!

Gespannt darauf, meine Englischkenntnisse mit Muttersprachlern zu üben und einen wohlverdienten Urlaub zu genießen, bin ich vor einigen Jahren gemeinsam mit einer Freundin nach Irland aufgebrochen. Wir durften schnell feststellen, dass die Iren das wahrscheinlich freundlichste, offenste und herzlichste Volk der Welt sind! Kaum hatten wir unser Gasthaus in Galway erreicht, standen schon Tee und selbstgebackener Kuchen bereit und während unseres gesamten Aufenthalts gaben unsere Vermieter Ihr Bestes, damit wir uns mehr als wohl fühlen!

Nach einem kleinen Plausch und einem fantastischen Nachmittags-Tee sind wir losgezogen, um die Stadt zu entdecken – das geht in Galway praktischerweise problemlos zu Fuß. Nachdem wir den ganzen Nachmittag in den niedlichen Gassen voller Läden und Pubs mit traditionellen bunten Fenstern umher geschlendert sind, haben wir auf einer Bank in der William Street eine kurze Pause gemacht – zwischen Oscar Wilde und dem estnischen Autor Eduard Vilde! Unsere Sprachschule in Galway liegt in dem Küstenviertel Salthill – hier haben wir bei einem traumhaften Blick auf die Bucht unseren ersten Tag ausklingen lassen!

Galway ist nicht nur eine charmante Kleinstadt mit einer authentischen irischen Atmosphäre, sondern bietet auch eine große Auswahl an Bars, Pubs und Klubs für jeden Geschmack! Meine Freundin und ich entschieden uns, zunächst in einem gemütlichen Pub das erstklassige lokale Starkbier zu probieren und der Live-Musik einer traditionellen Folk-Band zu lauschen. Bereits beim Betreten eines irischen Pubs wird man von der herzlichen und einladenden Atmosphäre schlichtweg überwältigt! Die anderen Bar-Besucher schienen geradezu darauf gewartet zu haben, uns in einem netten Gespräch kennenzulernen und so hatten wir am Ende des Abends zahlreiche neue Freunde! Der beste Ort, um sich in Galway unters Volk zu mischen ist das Viertel rund um die Highstreet. Meine besondere Empfehlung ist der Pub King’s Head – Liebhaber von Whiskey und mittelalterlicher Einrichtung werden sich hier wohlfühlen!

Jedoch endet ein Tag in Galway keineswegs mit einem Bier am Abend, denn die Innenstadt ist übersät mit Bars und Klubs, in denen bis zum Morgen durchgetanzt werden kann!

Während eines Englischkurses an unserer Schule in Galway sollten Sie es auf keinen Fall verpassen, auch die atemberaubende Umgebung zu erkunden! Meine Freundin und ich haben während unserer Reise kaum genug von der Schönheit dieses Landes bekommen können und daher einen fantastischen Road-Trip durch den Nationalpark Connemara unternommen! Diese unberührte Perle der Natur liegt an der Westküste Irlands und somit nur 1,5 Fahrstunden von Galway entfernt. Während meine Freundin darauf bestand, alle zehn Minuten aus dem Auto zu springen um den sich ständig verändernden spektakulären Himmel zu fotografieren, genoss ich es einfach, die einzigartige Atmosphäre dieser zeitlosen Schönheit auf mich wirken zu lassen! Irland ist zwar ein kleines, dafür ein umso erstaunlicheres Land!

Im Nationalpark angekommen, haben wir die Spitze eines Hügels erklommen und wurden mit einem fantastischen Ausblick über das ganze Tal belohnt– sanfte Hügel und Seen soweit das Auge reicht! Mitten in Connemara findet sich außerdem das berühmte Wahrzeichen Kylemore Abbey – dank seiner traumhaften Parkanlage und der spektakulären Lage direkt an einem See ist dieses Kloster aus dem 19. Jahrhundert mehr als sehenswert!

Ein weiteres Muss für jeden Galway-Besucher ist ein Ausflug zu den Aran-Inseln, die direkt vor der Bucht liegen und dank des Fährhafens Ros a’ Mhíl in weniger als einer Stunde erreicht werden können. Die wilde Schönheit der Inseln lässt sich am besten mithilfe einer Fahrradtour entdecken. Das perfekte und doch raue Bild aus grünen Felder, akkuraten Steinmauern und zerklüfteten Küsten wird Ihnen garantiert den Atem rauben!

Meiner Meinung nach gibt es keinen faszinierenderen und unbeschreiblicheren Ort, um Englisch zu lernen als Galway und seine Umgebung! Fangen Sie schon mal an, die Koffer zu packen!

Margaux