Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:August 17, 2016
Posted in:Blog / Standorte / Italien / Alghero / 5 Gründe für eine Reise nach Alghero, Italien

5 Gründe für eine Reise nach Alghero, Italien

Alghero Café AltstadtAlghero auf der italienischen Insel Sardinien ist für wunderschöne Strände, kristallklares Meer und rote Korallen bekannt. Die mittelalterliche Hafenstadt hat einen interessanten kulturellen und historischen Hintergrund mit Ursprung in Katalonien.

Alghero ist ein großartiger Ort für alle Essens- und Naturliebhaber und bietet eine wunderschöne Umgebung, um Italienisch zu lernen! Vor allem in den Sommermonaten erwacht die Stadt zum Leben.

Es gibt so viele Gründe, warum Sie nach Alghero reisen sollten. Hier sind meine Top 5!

1. Natur

Alghero Hafen und JachtFür Naturliebhaber ist Alghero das reinste Paradies! Machen Sie einen Bootsausflug und beobachten Sie Delfine, oder schnorcheln Sie, um wunderschöne verschieden- und mehrfarbige Fische zu sehen. Auch für seine Unterwasserhöhlen ist Alghero bekannt und dadurch eine Hochburg für Gerätetaucher.

Wenn Sie lieber an Land bleiben möchten, fahren Sie zum Capo Caccia und wagen Sie den steilen Abstieg zur Neptungrotte. Außerdem können Sie eine Jeep Safari machen und prächtige Gänsegeier beobachten.

Reisen Sie noch etwas weiter zu den natürlichen Quellen Sardiniens oder sehen Sie sich einige der Lagunen und Feuchtgebiete an, wo Sie rosa Flamingos entdecken können. Machen Sie zu guter Letzt einen Bootstrip zum unbewohnten Nationalpark Asinara, um einige verschiedene und seltene Wildtiere wie weiße Esel zu sehen!

Alghero Strand2. Strände

In und um Alghero gibt es sehr viele Strände mit weißem Sand und klarem, smaragdfarbenem Wasser. Sie haben die Qual der Wahl! Wenn Sie nicht (nur) relaxen wollen, können Sie auch Wassersport ausprobieren. Der beliebteste Strand ist La Pelosa in Stintino nördlich von Alghero.

3. Unterhaltung

Während der Sommerabende erwacht Alghero erst richtig zum Leben! Nachdem Sie al fresco (im Freien) zu Abend gegessen haben, machen Sie einen Abendspaziergang entlang der Promenade und durch die kleinen Gassen der Altstadt. Die Straßen sind voller Künstler und Musiker, und oft finden Konzerte in der Stadt oder am Strand statt.

Wenn Sie zur Zeit des Ferragosto (Festtag des Augustus) Mitte August in Alghero sind, sehen Sie sich das spektakuläre Feuerwerk am Hafen an und tanzen Sie am Strand bis in die frühen Morgenstunden. Über das Jahr verteilt gibt es noch viele andere Festlichkeiten wie das Gay-Pride-Festival oder das Fest der Bogamarì (Seeigel), sowie verschiedene religiöse Prozessionen.

Alghero bei Nacht

4. Essen

Alghero MeeresfrüchteWenn Sie Essen lieben, dann ist Alghero genau der richtige Ort für Sie! Hier finden Sie nicht nur typische italienische Pizza, Pasta und Eis, sondern auch viele regionale Spezialitäten. Wenn Sie in einem Restaurant essen gehen, werden Sie auf jedem Tisch Carasau vorfinden – dünnes knuspriges Fladenbrot. Zusammen mit dem lokalen Käse Pecorino sardo und einem Glas Wein eignet es sich besonders als Aperitivo. Was Sie ebenso auf jeden Fall probieren sollten ist Fainè – ein riesiger Kichererbsen-Pfannkuchen und eine ausgezeichnete Wahl für einen günstigen Snack.

Die Meeresfrüchte hier sind der Wahnsinn! Probieren Sie Bottarga – gesalzener, gepresster und an der Sonne getrockneter Fischrogen. Es klingt seltsam, schmeckt aber zusammen mit Pasta wirklich köstlich! Zu Spaghetti passen Riccio di mare (Seeigel) sehr gut! Sie sollten außerdem unbedingt aufs Land zu einem Agriturismo gehen – ein Bauernhof mit eigenem Restaurant und eigener Unterkunft.

Die besten Bauernhof-Restaurants werden von Familien betrieben und bieten eine große Auswahl an traditionellen Gerichten an (manchmal 15 verschiedene Speisen zu einer Mahlzeit), die ausschließlich mit Produkten des Landes zubereitet werden. Hier finden Sie auch die beliebten Maialino da latte – Spanferkel, die im Ganzen über offenem Feuer gegrillt werden.

Alghero SeadasAls Dessert müssen Sie Seadas probieren! Diese frittierten, mit Pecorino gefüllten und mit Honig verfeinerten Teigtaschen sind einfach göttlich! Genauso sollten Sie sich Torrone (eine Variante des weißen Nougats) auf keinen Fall entgehen lassen.

Wenn Sie mit Einheimischen ausgehen, werden Sie Ihre Mahlzeit zweifellos mit einem Glas Mirto beenden. Der lokale Likör wird aus Myrte hergestellt und als Digestif getrunken.

Nach dem Essen gehen Sie am besten zu einer der vielen Strandbars, wo Sie Ichnusa (sardisches Bier) trinken können. Das Biermischgetränk Inchusa Limone ist definitiv mein Favorit!

Ein Rezept für Seada (sowie die Quelle des obigen Bildes) finden Sie hier.

5. Leute

Die Einheimischen in Alghero sind freundlich, großzügig und wirklich relaxt! Durch ihre offene und gesprächige Art ist es sehr einfach, Freundschaften zu schließen. Auch weil nur wenige Menschen Englisch sprechen ist Alghero ein idealer Ort, um Italienisch zu lernen. Sogar die meisten Touristen sind Italiener! So lernen Sie vielleicht auch ein paar Wörter Sardisch oder sogar den katalanischen Dialekt von Alghero kennen!

Alghero blaues Wasser

– Melissa