Geschrieben von:Apple Languages
Datum:December 15, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Italien / Rom / 7 Insider-Tipps für Rom!

7 Insider-Tipps für Rom!

Ich lebe und studiere seit inzwischen 5 Jahren in Rom und entdecke immer wieder einzigartige Orte und versteckte Schätze – hier sind meine sieben besten Tipps um Ihren Aufenthalt zu etwas ganz Besonderen zu machen und die wahre Kultur Roms zu entdecken!

1) Ein Schlüsselloch-Blick auf den Petersdom

Wenn Sie den Aventin-Hügel hinauflaufen, gelangen Sie zu einer langen weißen Mauer mit einer grünen Tür – diese führt in die Gärten des Malteser-Priorats, ein seit dem Mittelalter aktiver Orden. Wenn Sie durch das Schlüsselloch der Tür blicken, bietet sich Ihnen ein beeindruckender Blick auf den Petersdom am Ende einer Allee! Aus dieser einzigartigen Perspektive scheint die Kuppel des Doms geradezu perfekt von der Form des Schlüssellochs eingerahmt zu werden!

2) Radfahren im Park Villa Borghes

Wie könnte man diese riesige Parkanlage besser entdecken als mit einem geliehenen Fahrrad? Der 148 Hektar große Villa Borghese ist der drittgrößte Park in Rom und beeindruckt durch Statuen, Brunnen und zahlreiche Ausstellungen, die ihm zu den Spitznamen ‚Park der Museen’ verholfen haben. Auf dem Gelände finden Sie drei verschiedene Leihstationen, auf der Viale Goethe, der Viale dell’Uccelliera und der Viale Belle Arti. Sie haben die Wahl zwischen einem normalen Fahrrad, einem Tandem oder sogar einem Gefährt für vier Leute – Radfahren ist die beste und einfachste Art, den Park zu entdecken und dabei jede Menge Spaß zu haben!

3) Pasta in einer knusprigen Schüssel aus Käse

Im Herzen des lebhaften Viertels Trastevere befindet sich das quirlige Restaurant Roma Sparita, in dem Sie unbedingt die typisch römische Spezialität Cacio e Pepe probieren sollten. Dieses Nudelgericht mit Pecorino und Pfeffer klingt zwar sehr einfach, ist bei Roma Sparita jedoch absolut einzigartig: die köstliche Pasta in einer cremigen Soße wird in einer knusprigen Schüssel aus Parmesan serviert, die nicht nur komplett essbar, sondern ein absoluter Genuss ist!

4) Schnäppchen auf dem Markt Porta Portese

Der größte Sonntags-Flohmarkt Roms ist besonders unter Einheimischen beliebt und definitiv einen Besuch wert – an tausenden von Ständen finden Sie hier alles, was man sich nur vorstellen kann – von neuer und gebrauchter Kleidung über Möbel und Antiquitäten bis hin zu Fahrrädern und Büchern! Es braucht etwas Geduld, um in dem unübersichtlichen Getümmel fündig zu werden – jedoch lohnt sich die Mühe jedes Mal und mit ein wenig Verhandlungsgeschick lassen sich wahre Schnäppchen ergattern! Vergessen Sie jedoch nicht, dass hier auch zahlreiche Taschendiebe auf der Jagd sind!

5) Ein Drink in der Bar San Calisto in Trastevere

Trastevere ist eines der spannendsten und schönsten Viertel Roms und besonders bekannt für sein lebhaftes Nachtleben! Die Restaurants, Bars und Pubs in den hübschen Gassen dieser Gegend sind bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt und es wird oftmals beklagt, dass die authentisch italienische Atmosphäre aufgrund all der Besucher und ausländische Studenten verloren geht. Die Bar San Calisto ist von alledem jedoch unberührt geblieben – diese einfache und traditionelle Gaststätte ist seit Generationen ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen und gibt Ihnen ein Gefühl für die echte und ursprüngliche Kultur Roms. Da der Laden vor allem am Wochenende stetig gut gefüllt ist und kaum Sitzplätze bietet, stehen die meisten Besucher mit ihrem Peroni-Bier in der Hand einfach draußen auf der Straße. Als abolutes Lieblingsgetränk in dieser Bar kostet eine große Flasche nur unfassbare 2,50 Euro! Vergessen Sie die unter Touristen beliebten Bars und machen Sie es wie die Römer!

6) Ein nächtlicher Ausblick vom Gianicolo

Um den beeindruckendsten Ausblick in der ganzen Stadt zu genießen, sollten Sie am Abend den Hügel Gianicolo erklimmen. Diese beeindruckende Gegend Roms wirkt bei Nacht geradezu magisch und es ist mehr als atemberaubend, all die Wahrzeichen der ‚Ewigen Stadt’ erleuchtet zu seinen Füßen zu sehen! Es überrascht kaum, dass man hier auf zahlreiche verliebte Pärchen stößt – der Giancicolo ist bei Nacht zweifellos einer der romantischsten Orte in ganz Rom!

7) Ein authentisch italienischer Aperitif

Sie sind hungrig, wollen jedoch keine Unsummen für ein Abendessen ausgeben? Dann ist es Zeit, eine der beliebtesten Traditionen ganz Italiens kennenzulernen: den Aperitivo. Für weniger als 10 Euro erhalten Sie zu Ihrem Getränk jede Menge kleine Häppchen – teilweise soviel, dass ein anschließendes Abendessen völlig überflüssig wird! Eines der größten Aperitivos der Stadt finden Sie in der Bar Fluid auf der Via del Governo Veccio. Wählen Sie einen der großartigen Cocktails (besonders ‚Fluid’ ist empfehlenswert) und genießen Sie die Auswahl des riesigen Buffets – verschiedenste Sorten Pasta, Finger Food, gegrilltes Gemüse, mehrere Reisgerichte und vieles mehr! Neben dem fantastischen Essen besticht die Bar außerdem durch eine einzigartige Innengestaltung – Tische und Böden bestehen komplett aus Glas und sind mit einer Flüssigkeit (‘fluid’) gefüllt, die sich bei jeder Erschütterung bewegt – absolut sehenswert!

 

Jessica