Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:December 17, 2019
Posted in:Blog / Standorte / Kanada / Montreal / Vancouver / Vancouver in natura

Vancouver in natura

Immer wieder auf den Rängen der lebenswertesten Städte der Welt ist Vancouver, ein Ort mit unglaublichen Möglichkeiten und Vielfalt. Die bildschöne kanadische Metropole ist umgeben von Natur: Berge, Wälder und das Meer. Doch ist Vancouver auch voller Menschen, dank gut geplanter, hoher Wohntürme, die ihre Grünflächen beschützen und erhalten

Vancouver ist nicht nur der perfekte Ort, um den typisch kanadischen Lifestyle zu erleben, während Sie einen Englischkurs besuchen. Hier zu lernen erlaubt Ihnen auch die wunderbare Natur zu erkunden, welche Sie inner- und außerhalb der Stadt finden! Vancouver ist ein einzigartiger Schatz für alle Reisenden, die Mutter Natur und Großstädte lieben.

Wenn Ihnen das noch nicht reicht, hier sind 10 Gründe warum Vancouver ein exzellentes Reiseziel für einen immersiven Sprachkurs ist:

1.Die Welt des Meeres

Im Herzen des Stanley Parks finden Sie Kanadas erstes Aquarium, welches über 50.000 Tieren ein Zuhause bietet. Werfen Sie einen genaueren Blick in die Welt der Seelöwen, Otter, tropischen Fische, Pinguine und der unheimlichen Quallen.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Vancouver Aquarium (@vanaqua) on

Aber das Vancouver Aquarium ist mehr als nur das. Es ist auch das Hauptquartier von Ocean Wise, eine Organisation, die sich der Erforschung des Meeres und dem Schutz des Meeres widmet. Sie arbeiten an Problemen wie Plastikverschmutzung, Säuberung der Küsten und suchen nach Wegen Meeresfrüchte nachhaltig anzubieten.

Daher wundert es auch nicht, dass das Aquarium auch eine Auffangstation ist, die diese edlen Tiere mit Respekt und Liebe behandelt. Es gibt mehr als eine Möglichkeit sich über das schöne Unterwasserleben zu informieren. Dieser Ort ist definitiv einen Besuch wert!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Vancouver Aquarium (@vanaqua) on

Wenn Sie es bevorzugen Meerestiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen, dann sollten Sie an einer Walbeobachtungstour an der Küste der Stadt teilnehmen. Eine wunderbare Gelegenheit diesen Tieren nahe zu kommen, ganz ohne Glasbecken oder Gehege. Auf dem Boot kriegen Sie Informationen über die Biologie der Wale und ihr Migrationsverhalten – perfekt für alle Tierliebhaber!

Die Gefangenschaft von Walen, Delphinen und Schweinswalen zur Unterhaltung wurde tatsächlich dieses Jahr in Kanada verboten – noch ein Grund mehr an einer Bootsfahrt teilzunehmen und diese wirklich majestätischen Tiere mit eigenen Augen zu sehen.

2. Parks

Wenn man über die Natur der Stadt spricht muss man Vancouvers Stanley Park erwähnen. Dieser Wald an der Westküste bietet so viel, dass Sie all Ihre Freizeit nur hier verbringen könnten! Marschieren Sie durch die 400 Morgen Parkgelände und genießen Sie die wundervolle Aussicht auf Meer und Gebirge. Werden Sie eins mit den Bäumen, die dieses Gebiet seit Jahrhunderten bewohnen. Sie können die 27 Kilometer an Pfaden im Park entlang laufen oder die schönen Strände am Wasser aufsuchen.

Der Park bietet mehrere natürliche Wahrzeichen, wie zum Beispiel den Bibersee – eine 10 Morgen große Oberfläche bedeckt mit Seerosen und Zuhause von Bibern, Fischen und vielen Wasservögeln. Wenn Sie die Augen offen halten sehen Sie vielleicht auch andere Wildtiere wie den Waschbären, Weißkopfseeadler, Reiher oder Murmeltiere, um ein paar zu nennen. Der Stanley Park bietet außerdem Spielplätze, Tennisplätze, einen Pitch & Putt Golfplatz mit 18 Löchern, einen Pool and der Küste, einen Wasserspielplatz und das Brockton Oval, welches für Leichtathletik, Rugby und Cricket genutzt wird.

Wenn Sie etwas komplett anderes erleben wollen, dann können Sie sich glücklich schätzen: Vancouver bietet den ersten chinesischen Garten außerhalb von China! Der Dr. Sun Yat-Sen Classical Chinese Garden – welcher in 1986 fertig gestellt wurde – ist im Stil der Ming Dynastie erbaut und symbolisch für das Aufeinandertreffen von Kulturen: westliche und chinesische. Seine Aufgabe ist es, die Brücke des Verständnisses zwischen den beiden Kulturen aufrecht zu erhalten und die chinesische Kultur in der westlichen Welt zu repräsentieren. Im Herzen von Vancouvers China Town gelegen, ist dieser wunderschöne Garten eine friedvolle Oase inmitten der geschäftigen Großstadt.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Classical Chinese Garden (@vancouverchinesegarden) on

Der Garten bietet jede Menge an Unterhaltung. Sie können an einer Führung teilnehmen, einer Tee-Zeremonie beiwohnen oder ein Verständnis von Tai-Chi bekommen. Sie können sogar an einer Tour durch Chinatown selbst teilnehmen! Dieser Ort ist perfekt, um nicht nur ein Verständnis für die chinesische Kultur zu bekommen, sondern auch für das Verhältnis zwischen Vancouver und China – eine einzigartige und interessante kulturelle Erfahrung.

3. Wandern

Wenn Sie die Pfade im Stanley Park mögen, dann werden Sie die Berge außerhalb der Stadt lieben!

Nur 15 Minuten mit dem Auto entfernt vom Stadtzentrum ist der Fuß des Grouse Mountain, welcher nur darauf wartet erkundet zu werden. Mit einer Höhe von 1.231 Metern haben Sie eine ordentliche Wanderung vor sich, wenn Sie sich für das Erklimmen des Berges entscheiden! Es gibt Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsleveln den Berg empor, somit gibt es für alle einen Weg nach oben – keine Ausreden! Der beliebteste Pfad ist wohl der relativ steile Grouse Grind, welcher auch als ‚Mother Nature’s Stairmaster‘ (Mutter Naturs Stepper) bekannt ist. Dieser ist perfekt, wenn Sie ein kleine Herausforderung mögen, während Sie die kanadische Natur genießen.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Grouse Mountain (@grousemountain) on

Eine Stunde Autofahrt von Vancouver entfernt liegt ein etwas härterer Wanderweg für alle, die es mit dem Wandern ernst meinen. Der 15 Kilometer lange Sendero Dies Vistas ist die perfekte Gelegenheit, aus der Stadt rauszukommen und die Natur, um den Buntzen Lake zu genießen. Auf Ihrer 6 bis 7 stündigen Wanderung haben sie das Glück, die bildschöne Landschaft zwischen Ihnen und Vancouver zu begutachten, also vergessen Sie nicht eine Menge Fotos zu machen!

"

4. Mit der Seilbahn unterwegs

Wenn Sie ein Fan der Natur und schönen Aussichten sind, aber nicht von Wandern und Klettern, keine Sorge: Sie können stattdessen eine Luftseilbahn nehmen und trotzdem das atemberaubende Panorama der Gipfel auf sich wirken lassen.

Grouse Mountain hat eine Luftseilbahn, die Besucher das ganze Jahr über bis an die Spitze des Berges bringt. Hier können Sie die ‚Birds in Motion’-Show sehen (Vögel in Bewegung), welche eine gute Darbietung von Raubvögeln wie Falken, Habicht und Eulen ist – und den Pollinators‘ Garden erkunden, dieser widmet sich allen natürlichen Bestäubern des Berges. Wenn Sie mutig sind können Sie auch die Zipline des Berges ausprobieren und Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h am eigenen Körper erleben.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Sea To Sky Gondola (@seatoskygondola) on

Wenn Sie davon nicht genug bekommen, können Sie auch die Sea to Sky Gondola (Meer zum Himmel Gondel) nehmen, eine andere Seilbahn, die Sie auf die 885 Meter hohe Spitze des Mount Habrich bringt. Oben angekommen haben Sie die Möglichkeit, die Hängebrücke über den Bäumen zu betreten, in 2000 Fuß Höhe zu Mittag zu essen oder die Landschaft unter Ihnen von den Aussichtsplattformen zu genießen.

5. Ski fahren in Vancouver

Die Berge von Vancouver haben noch etwas anderes im Angebot: Ski fahren. Grouse Mountain bietet 33 Pisten, die meisten davon geeignet für das Anfänger- oder mittlere Level. Sie müssen kein Profi sein, um den verschneiten Teil des Berges zu genießen!

"

14 der Pisten sind auch für das Skifahren in der Nacht ausgelegt – vielleicht etwas worüber Sie noch nicht nachgedacht haben aber die Lichter der Stadt unterhalb des Berges sind ein wundervoller Anblick. Wir empfehlen auf Jeden Fall einen Besuch bei Nacht, wenn Sie während Ihrer Zeit in Vancouver Ski fahren wollen.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Grouse Mountain (@grousemountain) on

90 Minuten mit dem Auto von Vancouver entfernt haben Sie die Möglichkeit, das beste Skiresort Nordamerikas zu besuchen, Whistler. Wenn Sie Fan von Ski Fahren und Snowboarden sind, oder vielleicht anfangen wollen, dann sollten Sie definitiv raus fahren und dieses Winter-Wunderland in den Bergen von British Columbia genießen. Mit 200 Pisten im Angebot wird Whistler Sie garantiert umhauen!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Whistler Blackcomb (@whistlerblackcomb) on

Wenn Sie nicht nur Ski fahren wollen, bietet Whistler noch mehr, zum Beispiel Touren mit dem Schneemobil, eine Kunsteisbahn zum Bobfahren und ein skandinavisches Spa, es gibt hier also viel zu sehen und zu tun!

6. Fahrradtouren

Wenn Sie Vancouver erkunden wollen, aber Ihnen Laufen zu langsam ist, dann ist eine Radtour durch die Stadt genau das Richtige für Sie! Fahren Sie durch Vancouver und besuchen Sie berühmte Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen, werfen Sie einen Blick in all die verschiedenen Viertel der Stadt oder wenn Sie es etwas grüner mögen, gibt es auch Touren durch den Stanley Park. Nachteulen können auch mitmachen, da es Touren gibt, die erst abends beginnen und Vancouver bei Anbruch der Dunkelheit ist genauso schön wie am Tag. Für alle, die das Selbstgebraute der Stadt entdecken wollen, ist auch eine Craft Beer Tour im Angebot!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by CycleVancouver (@cyclevancouver) on

Die Fahrradtouren haben etwas für jede Person und sind perfekt, um die Stadt kennen zu lernen.

7. Die Märkte von Vancouver

In den Sommermonaten können Sie sich auf den jährlichen Richmond Night Market freuen, ein gigantischer Nachtmarkt mit den verschiedensten Köstlichkeiten zum Probieren. Und dieser Markt ist so groß, es wird Sie umhauen! Letztes Jahr gab es fast 400 Stände, die ihr Essen zum Besten gegeben haben. Mit so vielen Optionen finden Sie sicher etwas Leckeres und Innovatives, 2020 feiert dieses Event seinen 20. Geburtstag, also seien Sie auf etwas Großes gefasst…

Wenn Sie es mögen auf lokalen Märkten einzukaufen, ist Granville Island der perfekte Ort für Sie. Diese Halbinsel ist für seine Märkte bekannt, hier finden Sie frisches Gemüse, Früchte und Fleisch sowie Kunsthandwerk und Kleidung. Sie werden sicher etwas finden, das Ihnen gefällt und ein gutes Andenken für die Zeit in Vancouver sein wird.

8. Die unterschiedlichen Gesichter der kanadischen Küste

"Für eine Stadt hat Vancouver eine wunderschöne Küste, wenn Sie es mögen, in der Nähe von Wasser zu sein, ist das der richtige Ort für Sie!

An der Salischen See finden Sie die Seawall, ein 22 Kilometer langer Gehweg entlang der Küste, der den Stanley Park, die English Bay und den False Creek umschließt. Ein Spaziergang entlang der Seawall dauert ca. 2 Stunden und bietet fantastische Ausblicke auf Vancouver und das sich ändernde Umland.

"Die English Bay ist perfekt, wenn Sie einen klassischen Sandstrand suchen. Im Sommer ist es der ideale Ort, um etwas Sonne zu tanken und Schwimmen zu gehen. Der Strand ist nah einer großen Auswahl an Restaurants, welche genau die Orte sind, um die Atmosphäre zu genießen und ein paar einheimische Gerichte zu probieren. Es gibt außerdem eine Menge an Geschäften und Boutiquen in dem Gebiet, was Ihnen die Möglichkeit gibt, etwas zu shoppen, nachdem Sie mit dem Sonnenbad fertig sind.

9. Wassersport in Vancouver

"Vancouver hat in Sachen Wasser sogar noch mehr zu bieten als das, vor allem wenn es um Wassersport geht! Am False Creek können Sie ein Kajak mieten und die Stadt aus einer komplett neuen Perspektive entdecken. Wenn Sie das tun, kommen Sie an Granville Island vorbei, hier können Sie sich ausruhen und sich eine Erfrischung gönnen bevor es weiter geht mit der Kajak-Tour.

Wenn das Ihren Durst nach Aktivitäten im Wasser nicht gestillt hat, sollten Sie den Jericho Beach nahe der Universität aufsuchen. Hier sind ebenfalls Kajak-Touren verfügbar, Sie können sich aber auch für ein Paddle Board, Windsurfen oder Segeln entscheiden. Dieser Strand bietet fast alles in Sachen Wassersport. Warum probieren Sie nichts neues aus? Man weiß ja nie – vielleicht haben Sie danach ein neues Hobby!

10. Shoppen und Essen

Vancouver bietet verschiedene Optionen für Shopping und Essen. Tatsächlich ist es die perfekte Stadt für Shopaholics und Gourmets, mit vielen Überraschungen, die entdeckt werden wollen.

Zum einen gibt es die weltberühmte Robson Street. Es fällt schwer diesen ikonischen Fashion-Sitz zu schlagen, denn diese wichtige Durchgangsstraße hat über 100 Geschäfte und Boutiquen, welche für jeden Stil in jeder Preiskategorie etwas haben. Obwohl die Straße für ihre luxuriösen Läden berühmt ist, ist es nicht nur das Viertel der Reichen. Sie werden auch viele Läden im mittleren Preisniveau finden und günstige Möglichkeiten, etwas zu essen.

Nur 3 Kilometer entfernt finden Sie Süd-Granville, ein anderes wichtiges Geschäftsviertel. Hier finden Sie Bücherläden und Kunstgallerien, genauso wie unabhängige Geschäfte und Möbelgeschäfte. Hier ist für alle was dabei!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Granville Island (@granville_island) on

Für die Gourmets empfehlen wir den Mr. Bannock Food Truck, welcher einheimisches Essen aus frischen, lokalen Zutaten serviert. Dieser Ort ist perfekt für einen typischen Squamish-Snack! Für originelle Mahlzeiten besuchen Sie die Märkte von Granville Island – hier finden Sie nicht nur Zutaten; Sie können hier auch eine Vielfalt von Street Food finden oder eins der vielen Restaurants besuchen, welche typisch kanadische Kost anbieten.

/

Bonus: besuchen Sie Seattle!

Ein Aufenthalt in Vancouver sollte alles bieten, was Sie sich wünschen. Wiederum liegt auf der anderen Seite der US-amerikanischen Grenze Seattle, und das nur 2,5 h mit dem Auto entfernt (eine kurze Fahrt für kanadische Verhältnisse!). Seattle im Staat Washington ist auch eine Hafenstadt der Westküste. Tatsächlich ist sie die größte Stadt der nordwestlichen Region Nordamerikas, definitiv einen Besuch wert! Besuchen Sie die berühmte ‚Space Needle‘ (Weltraum-Nadel) und fahren Sie mit dem Fahrstuhl bis nach ganz oben. Von dort oben haben Sie eine unglaubliche Aussicht auf die Stadt und lernen außerdem etwas über die Geschichte dieses ikonischen Stücks Architektur. Die anderen Teile Seattles sind von hier aus über die Monorail erreichbar. Beide Bauwerke wurden für die Weltausstellung 1962 geschaffen; ihr bezauberndes Atomic-Age Design demonstriert die Pracht der Stadt.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by KOMO News (@komo4) on

Neben dem Fakt, dass Seattle die Mutter der Rocklegende Jimi Hendrix ist, wird gesagt, dass es auch der Geburtsort der Videospiele und des Horror Genres ist. Definitiv ist sie das Zuhause des Grunge, mit Sprösslingen wie Nirvana, Pearl Jam, Alice in Chains und den Foo Fighters. Kreative Geister sollten auf jeden Fall beim Kunstmuseum der Stadt halt machen, da es Kunstwerke aus verschiedenen Zeitaltern und Stilen beherbergt sowie einen Skulpturpark außerhalb des Gebäudes!

Anreise

Hoffentlich hat Sie dieser Post neugierig auf Vancouver gemacht. Wenn Sie ein Englisch-Abenteuer planen, warum denken Sie nicht nochmal über diese liebenswerte kanadische Stadt nach? Dieser Ort hat so viel zu bieten, Vancouver ist perfekt für alle und wird sicherlich nicht enttäuschen!

Kontaktieren Sie uns jetzt, um zu sehen wie wir bei Ihrer Planung weiterhelfen können.