Geschrieben von:Students Stories
Datum:July 24, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Portugal / Porto / Wenn man in Porto ist…

Wenn man in Porto ist…

Porto ist zweifelsohne die lebhafteste und pulsierendste Stadt, in der ich je war! Die Stadt ist nicht nur architektonisch wunderschön sondern als Studentenstadt auch mit einem tollen Nachtleben und sehr interessanten Traditionen gesegnet!

Ich bin am Anfang des Semesters nach Prot gekommen und war fasziniert von den Studenten, die die Universitätstracht – einen schwarzen Mantel – getragen haben und auf dem Hauptplatz der Tuna (Universitätsband) zugehört haben während diese bei portugiesischer Gitarrenmusik Fado gesungen hat. Diese wunderbare lokale Tradition hat mir gezeigt, dass Porto was ganz Wunderbares sein wird!

Ich habe außerdem in Porto die Ribeira, die Altstadt, entdeckt. Dort gibt es wunderbare Restaurants, Cafés und Nachtclubs und eine schöne Aussicht über den Fluss. Dieser Stadtteil schläft nie! Gerade am Abend bin ich dort gern mit meinen Mitschülern ausgegangen!

Am tag konnte ich dann in den vielen Cafés entspannen, während ich den Ausblick auf Gaia am Fluss und die alten Barcos Rabelos (Holzboote zum Weintransport) genoss. In Gaia kann man die international berühmten Portweinkeller besuchen, die gerade bei Touristen und bei Weinliebhabern sehr beliebt sind! Wenn Sie nach Porto kommen sollten Sie das unbedingt mal gesehen haben!

Kurz nach meiner Ankunft in Porto wollten meine Freunde und ich die Stadt erkunden. Wenn Sie einen Portugiesischkurs in Porto besuchen dann liegt die Sprachschule genau zwsichen Fluss und dem Hauptplatz, was ein idealer Ausgangspunkt ist um die Stadt zu erkunden! Die Altstadt mit ihren engen, kopfsteingepflasterten Gassen die Calçada Portuguesa heißen geben der Stadt ein gemütliches mittelalterliches Aussehen. Die meisten Strassen enden an einer der Kathedralen, wo Sie die Architektur und orangefarbenen Dächer genießen können.

Es gibt hier viele Museen, Theater und Kunstgalerien, aber am Meisten hat mich das Casa da Música beeindruckt. Die Konzerthalle wurde 2001 nach den Entwürfen von dem niederländischen Architekten Rem Koolhaas erbaut als Porto Europäische Kulturhauptstadt war. Und wenn Sie denken von außen sieht das Gebäude shon verrückt aus dann sollten Sie sich auch das Innere anschauen!

Alles scheint sehr exzentrisch zu sein, aber die Halle wurde genau so konstruiert, dass die Akustik die faszinierdenden Melodien nur noch verstärkt! Hier ist sogar das Symphonieorchester Porto beheimatet. Bei meinem Besuch konnte ich die einen Einblick in die Proben bekommen und gerade als Musikinteressierter kann ich das nur empfehelen! Die Schule bietet im Allgemeinen viele Ausflüge an um Porto besser kennenzulernen!

Wenn Sie in Porto sollten Sie auch das leckere Essen probieren! Gerichte wie Tripas Moda do Porto, Bacalhau à Gomes de Sá und mein Favorit Francesinha sind beliebtes Essen in Porto. Letzteres ist ein Sandwich mit vielen Fleischsorten und Käse überbacken serviert mit einer speziellen Soße aus Bier und geheimen Zutaten. Natürlich wird dazu Portwein gereicht. Und wenn Sie dieses Essen und den Wein lieben, dann lieben Sie auch Porto!

In Porto zu leben und zu lernen war eine großartige Erfahrung, die ich so schnell nicht vergessen werde! Ich kann es kaum erwarten zurückzukehren!

Bruno (UK)