Geschrieben von:Students Stories
Datum:July 25, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Spanien / Barcelona / Barcelona während eines Sprachkurses entdecken!

Barcelona während eines Sprachkurses entdecken!

Ich war schon viermal in Barcelona und habe dort bereits viel gesehen. Natürlich nicht alles, das ist wahrscheinlich unmöglich! Barcelona ist eine so große und interessante Stadt, dass Sie möglicherweise nicht wissen wo Sie anfangen sollen- keine Sorge, sie werden es schon herausfinden! Ich mache Ihnen aber gerne ein paar Vorschläge…

Ich würde vorschlagen, dass sie ihre Tour auf der Einkaufsstraße Las Ramblas beginnen- diese ist nicht nur das Herz und touristische Zentrum der Stadt, sondern auch nur einen Katzensprung von der Sprachschule entfernt. Hier gibt es zahlreiche Pubs, Restaurants und Souvenirläden und man kann viele Straßenkünstler bewundern oder den lebenden Statuen etwas Geld geben, damit sie anfangen sich zu bewegen und man ein Foto mit ihnen machen kann. Unbedingt besuchen sollte man außerdem die Boqueria, eine riesige Markthalle, in der eine große Auswahl an Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch, aber auch köstliche Süßwaren angeboten werden.

Ganz in der Nähe der Ramblas liegt das Gothische Viertel. Hier kann man einen ganzen Tag verbringen und die Kathedrale und die zahlreichen Museen, unter anderem das Picasso Museum, besuchen. Sehr gute Restaurants gibt es auf der Plaza Real, jedoch lohnt sich auch ein Blick in die kleinen Seitenstraßen- die Läden hier sind etwas günstiger und bieten typisch katalanisches Essen an.

Da Barcelona ein gut ausgebautes Metro-System hat, kommt man schnell von einem Ort zum anderen. Die beiden besten Punkte um einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt zu genießen sind der Park Güell und Montjuic.

Beginnen wir mir Park Güell. Er wurde von Antonio Gaudí entfworfen und lädt sowohl zum Spaziergehen als auch zum Entspannen ein. Das großartige, aber leider immernoch unfertige Bauwerk La Sagrada Familia ist ein absolutes Muss, auch wenn Sie sich nicht für Architektur interessieren. Wenn Ihnen die Werke Gaudís jedoch gefallen, sollten Sie sie auch Casa Batllo und La Pedrera anschauen.

Auf den Hügel Montjuic gelangen Sie mit einer Seilbahn und können oben angekommen das Olympia Stadion von 1992 besichtigen. Sollten Sie übrigens ein wahrer Fußballfan sein, müssen Sie unbedingt auch das FC Barcelona- Stadion Camp Nou besuchen. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie sich am Rande des Feldes wie eine Ameise fühlen werden. Hier gibt es außerdem auch ein Museum und einen großen Shop mit Souvenirs.

Wenn Sie den Montjuic zu Fuß hinuntergehen werden Sie auf das Nationale Kunstmuseum Kataloniens und die davor gelegenen Fuentes Mágicas („magische Brunnen”) stoßen. Am Abend wird das Wasserspiel der Brunnen von bunter Beleuchtung und Musik untermalt und ergibt somit ein wahrlich romantisches Bild. Wenn Sie den Hügel lieber runterfahren möchten, bringt Sie eine weitere Seilbahn direkt zum Hafen und schenkt Ihnen unterwegs einen wunderschönen Blick auf Barcelona. Am Hafen angekommen lohnt sich zum Beispiel eine Bootstour um die Küste auch vom Wasser aus kennen zu lernen, eine Shoppingtour im Mare Magnum oder ein Besuch des Aquariums.

Wenn Sie hier in Barcelona einen Sprachkurs machen, werden Sie sich ganz sicher genauso wie ich in diese großartige Stadt verlieben!

Jennifer