Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:June 11, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Spanien / Teneriffa / Die Surfstrände von Teneriffa!

Die Surfstrände von Teneriffa!

Ich habe schon mein ganzen Leben auf Teneriffa gelebt! Ich kann daher sagen, dass Teneriffa einige weltberühmte Surfstrände hat!

Aber passe Sie auf, denn ich werde Ihnen was über Teneriffas weniger bekannte Strände erzählen! Diese Strände liegen im Norden der Insel und sind sehr verschieden im Gegensatz zu den Stränden im Süden, die meist mit Touristen überlaufen sind.

Die Strände im Norden haben richtig schwarzen Sand und liegen meist etwas weiter entfernt. Es lohnt sich wirklich diese mal zu besuchen, gerade wenn Sie den Surfsport mögen!

Man braucht zwar für ein paar Strände für die Anfahrt ein Auto aber zu den meisten kommt man auch mit dem Bus oder wie wir Kanaren sagen mit dem guagua. Das ist vielleicht nicht das schnellste Fortbewegungsmittel aber sicher das preiswerteste. Schauen sie auf die Website www.titsa.com um den genauen Busfahrplan und Routen einzusehen.

Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife liegt im Norder der Insel. Nicht weit von der Stadt in der Region San Andrés liegen ein paar tolle Strände. Der Beliebteste ist wohl der Las Teresitas. Gleich neben dem Strand liegt der schwarze Sandstrand Las Gaviotas. Dieser liegt geschützt in einer kühlen Bucht und ist auch ein FKK-Strand. Der Wellengang hier ist dementsprechend nicht sehr beständig und daher eignet sich dieser Strand perfekt zum Entspannen. Während Sie hier sind geniessen Sie doch ein kaltes Bier oder einen Softdrink mit Salat in der Strandbar “Charlie’s”.

Im Nordwesten Santa Cruz‘ liegen einige wundervolle Strände. Diese liegen im Naturpark Anaga und das ist einer der wenigen Orte der Insel, wo sie den jahrhundertealten Lorbeerwald laurisilva sehen können. Die Natur hier ist einfach beeindruckend. Überall ist es grün und es gibt Schluchten, die sich am Ende des Pfades mit den Stränden Taganana, Almáciga und Benijo vereinen. Hier finden Sie vielen schwarzen Sand und steinige Strände und ausserdem ganzjährig tolle Wellen mit starker Strömung. Ich würde Ihnen empfehlen die Gegend zu erkunden aber vergessen Sie nicht Ihre Karte!

In La Laguna, eine der größten Städte der Insel finden Sie Bajamar. Dieser bekannte Surfspot ist berühmt für seinen guten Wellengang. Und in nur zwanzig Minuten vom Stadtzentrum von La Laguna können Sie den schwarzen Sandstrand Bajamar erreichen.

Nahe Puerto de la Cruz im Norden der Insel finden Sie den Los Patos. Dieser lohnt sich gerade für Abenteuerlustige, da er etwas schwierig zu erreichen ist. Zuerst müssen Sie durch Bananenplantagen laufe und dann sollten Sie auf die Steine aufpassen. Allerdings werden Sie mit richtig guten Wellen und einer wunderschönen Landschaft belohnt!

Als Letztes sollten Sie sich den El Socorro Strand anschauen. Dieser Strand ist die Geburtsstätte des Surfsports auf Teneriffa. Gerade im Sommer ist es hier ein toller Ort, der immer sonnig ist und viele Einheimische anzieht. Am Strand wird einer der wichtigsten Surfwettbewerbe der Welt der World Qualifying Series (WQS) ausgetragen.

Auf Teneriffa gibt es natürlich auch einige Strände abseits der Touristenpfade für Anfänger des Sports und wenn Sie einfach mal Entspannen und sich bräunen möchten. Wenn Sie mehr über das aktuelle Wetter und den Wellengang der Kanarischen Inseln sowie ein paar Surftipps finden möchten dann klicken Sie auf diese Website: www.lpsurf.es.

Apple Languages bietet ganzjährig Sprachkurse in Costa Adeje an, welche ein anderer großartiger Surfspot ist oder sogar auf Lanzarote.

Jorge