Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:January 9, 2020
Posted in:Blog / Standorte / China / Peking / Acht ausgezeichnete Aktivitäten in Peking

Acht ausgezeichnete Aktivitäten in Peking

Im Osten von China liegt Peking, die größte und gleichzeitig eine der ältesten Hauptstädte der Welt. Vor über 800 Jahren wurde hier das zu Hause des Kaisers strategisch positioniert, diese bezaubernd historische und trotzdem durch und durch modernisierte Stadt lädt Sie ein, um all ihre Schätze zu entdecken.

Warum gehen Sie nicht auf ein aufregendes Sprachabenteuer mit uns? Wir helfen Ihnen die faszinierende chinesische Sprache zu entdecken, genauso wie die einzigartige Kultur und exzellente Küche – die beste Art sich ein authentisches Bild von China zu machen, ist in seine Sprache Mandarin und diese beeindruckende Metropole einzutauchen!

Mit so vielen Dingen, die es zu sehen und zu tun gibt, ist unsere Chinesisch-Schule in Peking Ihr Reiseführer mit einem eigenen speziell organisierten Aktivitätsprogramm.

Da die Zahl Acht 🎱 eine Glückszahl in China ist, und um Ihnen eine Vorstellung zu geben, was man in dieser Megastadt machen kann, haben wir eine Liste mit acht Sachen zusammengestellt, die man in Peking sehen und erleben kann. Mehr noch, all diese Sachen sind Teil des Kulturprogramms unserer Schule, Sie haben also die Möglichkeit alle genannten Sachen zu erleben!

1) Die Chinesische Mauer 🧱

Während ein Besuch der Chinesischen Mauer vielleicht ein offensichtlicher Tipp ist, garantiert unsere Schule in Peking Ihnen einen Ausflug wie keinen anderen.

Sie reisen in Gruppen für ein oder zwei Tage zu dem Ort, der schon lange als Weltwunder gilt. Unsere Schule in Peking kennt einen älteren und unberührten Teil der Chinesischen Mauer, mit beeindruckenden Aussichten, völlig ungestört vom Massentourismus. Wandern Sie mit Ihrer Klasse zu verschiedenen Wachtürmen, welche hunderte von Jahren alt sind und machen Sie atemberaubende Bilder während Sie auf dem Weg sind.

Der eintägige Ausflug findet im Regelfall samstags statt, die Kosten sind dabei von der Menge an Personen abhängig, die mitmachen. So oder so ist dieser Ausflug sein Geld wert und eine Erfahrung, die man nur einmal im Leben macht! Auf dem zweitägigen Wochenendausflug nächtigen Sie in einem traditionellem Bauernhaus, machen ein Barbecue zusammen, entdecken einen weiteren Teil der Mauer und machen auf Ihrem Rückweg einen Abstecher zu den Ming-Gräbern.

 

Dieser erstaunliche und immersive Ausflug zu einer von Chinas größten Sehenswürdigkeiten ist definitiv Ihre Zeit wert!

2) Museen 🏛️

Mit so viel Geschichte, Tradition und Kultur – kombiniert mit der riesigen Population – wirkt es so, als ob Peking ein Museum zu allem hat. In der Stadt gibt es über 140 Museen zu entdecken; für was auch immer Sie sich interessieren, die Wahrscheinlichkeit, dass es hier ein Museum dazu gibt, ist relativ hoch!

Keine Museumstour ist vollständig ohne einen Besuch im Chinesischen Nationalmuseum, welches 1959 seine Türen geöffnet hat und 2003 erweitert wurde. Hier finden Sie alles rundherum zum Thema Geschichte des Landes. Sie können beim Yuanmou Menschen beginnen – das Fossil eines Homo erectus, welches circa 1,7 Millionen Jahre alt ist – und bei den Artefakten der Qing Dynastie, der letzten kaiserlichen Dynastie Chinas, aufhören.

Andere Museen in Peking sind künstlerische Institutionen wie das Chinesische Kunstmuseum, das Hauptstadtmuseum sowie das Museum Moderner Kunst. Das Chinesische Kunstmuseum bietet eine Mischung aus antiker und moderner Kunst sowie bemerkenswerte Ölgemälde, Aquarelle, und Drucke aus dem Westen. Das Hauptstadtmuseum hat sich mehr auf Relikte wie Porzellan, Jade Skulpturen, Bronzefiguren und Kalligrafie spezialisiert.</a

Naturfans haben vielleicht Interesse am Chinesischen Paläozoologischen Museum. Hier sehen Sie über 3 Etagen eine große Auswahl an Ausstellungsstücken, einschließlich ausgestorbener Fische, Amphibien, Vögel und Dinosaurier. Die meisten Ausstellungsstücke sind chinesische Exemplare, Sie können sich also die beheimatete antike Fauna des Osten näher ansehen.

Wenn Sie es etwas ungewöhnlicher mögen, besuchen Sie doch das Leitungswassermuseum (Ja, das existiert wirklich). Auch wenn sich das erstmal nach einem unnötigen und langweiligen Thema anhört, um dem ein ganzes Museum zu widmen, ist es tatsächlich sehr interessant! Es ist auf jeden Fall einen Blick wert, wenn Sie sich für Geschichte und Technik begeistern, da diese beiden Bereiche oft mit den Ausstellungsstücken des Museums verbunden sind.

3) Die Hutongs von Peking ⛩️

Erleben Sie das Jahrhunderte alte China! Alle, die Peking besuchen, lernen früher oder später die Hutongs kennen. Was erst wie ein Labyrinth aus alten Häusern und Gassen wirkt, entfaltet schon bald seinen eigenen antiken und ikonischen Charm.

Hutongs sind schmale Gassen, die von Häusern namens „Siheyuan“ geformt werden. Manche sind schon tausende von Jahren alt und ein großer Teil der chinesischen Kultur. Jede Hutong hat ihren ganz eigenen Charakter; ein Highlight für alle Kultur- und Geschichtsfans.

Doch diese merkwürdigen Straßen haben noch mehr zu bieten! Hunderte von Geschäften, Restaurants und Bars, diese Gebiete und Hutongs sind perfekte Ort, um zu shoppen, zu essen oder einfach den ganzen Tag mit Erkundungen zu verbringen. Sogar Starbucks hat seinen eigenen Laden in den engen Straßen, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken!

Zum Glück besteht das Zentrum von Peking noch aus vielen traditionellen Hutongs, jede eine Einladung, um sich in dem antiken Teil der Stadt zu verlieren. Keine Sorge, Sie werden sich schon bald zurecht finden. Beim ersten Besuch der Hutongs können Sie beliebte Sehenswürdigkeiten nutzen wie den Glocken- und Trommelturm von Peking, um sich zurecht zu finden.

4) Abendbrot und Mittagessen 🥢

Auch wenn manche Leute vorsichtig sind mit dem Essen in China, wird es Ihnen schwer fallen eine bessere Auswahl oder Qualität an Essen zu finden! Unsere Schule hat jede Menge Möglichkeiten, Sie mit der wundervollen Welt der Küche von Peking vertraut zu machen. Ideal für Feinschmeckerinnen und Feinschmecker, außerdem gibt es Ihnen die Gelegenheit, Ihre Klasse kennenzulernen.

Sie fangen an mit einem Willkommensfrühstück an Ihrem ersten Tag, tauchen dann tief in die chinesische Sprache ein und machen eine Tour durch die Schule und die umliegende Nachbarschaft. Danach können Sie sich einen Pfannkuchen oder Jiaozi gönnen, der perfekte Start für Ihre Zeit in Peking und Ihre Entdeckungsreise durch die chinesische Küche.

Sie werden zu dem auch genug Möglichkeiten haben, die berühmte und leckere Pekingente zu probieren. Viele Restaurants der Stadt bieten diesen absoluten Klassiker an, unsere Schule hilft aber auch gerne bei der Organisation eines Restaurantbesuchs. Koreanisches Barbecue ist ein großer Trend in Peking, und den sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Die Nähe der Stadt zu Korea und der Fakt, dass manche Einheimische koreanische Wurzeln haben, machen diesen Ort zum Zuhause der chinesischen Koryphäen des koreanischen Barbecues.

Die Schule organisiert außerdem wöchentliches Mittagessen und Abendbrot. Das Personal bestellt das Essen täglich direkt zur Schule, so müssen Sie sich nicht jedes Mal einen Ort zum Essen suchen. Sie rotieren auch die Bestellungen durch, somit können Sie viele verschiedene und köstliche Gerichte ausprobieren. Was für eine entspannte Art und Weise, das chinesische Essen zu genießen und mit Ihrer Klasse zu entspannen! Abendbrot ist jeden Mittwoch und verhält sich ähnlich wie das Mittagessen: in diesem Fall besuchen Sie jedoch das Restaurant und essen dort, dabei wird jede Woche eine andere Lokalität besucht. Das gibt Ihnen die Möglichkeit andere beliebte Küchen auszuprobieren, wie zum Beispiel die Sichuan-, Xinjang- oder südliche Dim Sum-Küche.

5) Karaoke 🎤

Eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung in China ist es, in eine Karaokebar oder -kabine zu gehen, und natürlich gibt es davon reichlich in Peking! Diese Trips machen immer allen die teilnehmen viel Spaß. Wir empfehlen wenigstens einmal in eine Karaokebar zu gehen, und keine Sorge: es stehen nicht nur chinesische Songs zur Auswahl. Die Liste der verfügbaren Songs ist gigantisch und beinhaltet auch berühmte Songs aus dem Westen, es gibt also keine Entschuldigung für Sie, kein Solo auf der Bühne zu performen!

Aber achten Sie darauf, dass es beim Karaoke ein paar Regeln zu beachten gibt. Machen Sie sich nicht über die Person auf der Bühne lustig und geben Sie nach einem Auftritt immer Applaus; beschlagnahmen Sie nicht das Mikrofon; und am allerwichtigsten: Haben Sie Spaß!

6) Sport vor Ort 🏅

Es gibt auch die Möglichkeit, sich auf dem Campus der Schule zu bewegen. Sport ist die perfekte Methode, um andere Leute kennenzulernen – und wenn Sie schon mit Einheimischen ins Gespräch kommen, verbessern Sie auch gleich Ihre Sprachkenntnisse! Die Schule hat einen eigenen Basketballplatz, was ideal ist, um in Teams zu spielen.

Der Universitätscampus auf der anderen Straßenseite bietet einen Tennis- sowie Fußballplatz. Daneben gibt es auch mehrere Orte in der Nähe, um zu bowlen und zu golfen. Was auch immer Sie mögen, es ist ziemlich sicher, dass Peking es Ihnen bieten kann!

7) Ausflüge zu den Märkten 🏬

Die lokalen Märkte von Peking sind definitiv einen Besuch wert, ganz einfach, weil Sie dort alles bekommen, was Sie sich vorstellen können! Von Designermoder über DVDs und Blu-Rays zu Gemüse, Souvenirs, Street Food und Kunsthandwerk – auf den Straßen von Peking gibt so viel zu entdecken.

Machen Sie auch einen Ausflug zum Flohmarkt von Panjiayuan, wenn Sie ein Gefühl für einen authentischen chinesischen Markt suchen. Samstags finden Sie hier noch mehr Anbieterinnen und Anbieter als unter der Woche. Wenn Sie Antiquitäten lieben, sollten Sie unbedingt Pekings ‚Antique City‘ und ‚Antique Street‘. Die ‚Antique City‘ ist nur 300 m vom Flohmarkt in Panjiayuan entfernt und wird als das größte Tauschzentrum von Antiquitäten ganz Asiens gehandelt. Voll mit klassischem Mobiliar, antiken Uhren, Teppichen und Keramik, plus Kalligrafie und Malereien, gibt es sicher genug, um Sie eine Weile zu beschäftigen. Vielleicht finden Sie ja auch neue Accessoires!

8) Die Verbotene Stadt 🏯

Der Kaiserpalast, auch bekannt als die Verbotene Stadt, war einst das Zuhause des Kaisers, der China beherrschte. Die Einheimischen sagen, dass es das Zuhause des himmlischen Kaisers – die Repräsentation des ersten Gottes – und des irdischen Kaisers war. Die Stadt trägt ihren Namen, weil man sagt, dass niemand diesen Ort betreten oder verlassen konnte ohne, dass der herrschende Kaiser seine Erlaubnis gab. Heute nennen die Menschen in Peking ‘den ehemaligen Palast’.

Die Verbotene Stadt ist ein absolutes Muss, wenn Sie in Peking sind, eine kolossale Sehenswürdigkeit mit einigem im Angebot. Sie können das Palastmuseum besuchen, mit seiner ausgezeichneten Sammlung an Keramik, Stempel, Stelen, Skulpturen, eingravierten Waren, Bronzewaren und mehr. Die letzte Zählung der Sammlung ergab, dass sie aus mehr als 1,8 Millionen Stücken besteht!

Eine andere Sehenswürdigkeit, die es zu besuchen gilt, ist der Kaiserliche Garten, welcher zwar verhältnismäßig klein ist, aber viele unterschiedliche Landschaften bietet. Dieser Komplex kann Sie den ganzen Tag lang mit seiner Kunst und Kultur beschäftigen, und Attraktionen wie das ‚Tor des Göttlichen Kriegers‘, ‚der Palast des Ruhevollen Alters‘ und ‚der Palast der Himmlischen Reinheit‘ haben ihre extravaganten Namen nicht umsonst!

Was jetzt?

Hoffentlich hat dieser Beitrag Ihr Verlangen nach Peking zu reisen entfacht.  Wenn Sie darüber nachdenken, eine Sprachreise nach China zu machen, sollten Sie definitiv diese Stadt in Betracht ziehen. Viele Sehenswürdigkeiten, Eindrücke und neue Erfahrungen warten auf Sie. Lassen Sie Peking Ihnen seine Geschichte erzählen! Falls Sie planen für einen Monat oder zwei in China zu bleiben, dann nehmen Sie doch den Hochgeschwindigkeitszug von Peking nach Shanghai, oder leben Sie ein paar Wochen in der bildschönen Stadt Qingdao und lernen Sie dort Chinesisch.

Bitte kontaktieren Sie uns für mehr Informationen!