Geschrieben von:Students Stories
Datum:May 28, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Ecuador / Quito / Ecuador: Wohin Sie gehen sollten und was Sie nicht verpassen dürfen!

Ecuador: Wohin Sie gehen sollten und was Sie nicht verpassen dürfen!

Ich war zweieinhalb Wochen in Ecuador und das war der interessanteste und spannendste Urlaub den ich je hatte! Obwohl das Land eher klein ist, wenn man es mit anderen südamerikanischen Ländern vergleicht so hat es mit der vollen Bandbreite der südamerikanischen Landschaften eine Menge zu bieten. Hier finden Sie die Küste des Pazifiks, die Anden und Regenwald. Und alles können Sie bequem mit dem Bus erreichen!

Wenn Sie darüber nachdenken ob Sie einen Spanischkurs in Ecuador besuchen wollen aber in einer lebhaften Stadt sein möchten, dann gehen Sie nach Quito! In den ersten Tagen werden Sie sich vielleicht in dieser geschäftigen Stadt etwas verloren fühlen aber keine Sorge: Sie werden es lieben! Die koloniale Architektur in der Altstadt von Quito ist wunderschön und Sie können eine tolle Aussicht auf Vulkane erleben, die die Stadt umgeben.

Es gibt auch rund um Quito viele Orte, die Sie sich anschauen sollten. Zum Beispiel liegt nicht weit von Quito die Stadt Otavalo. Dort findet ein bekannter Markt für indigene Kunst und Handwerk statt. Erwerben Sie wunderschöne traditionelle indigene Kleider, Schmuck und so viel mehr. Wenn Sie es genau wie ich lieben über Märkte zu ziehen, dann müssen Sie auf jeden Fall dahin. Nicht weit von Otavalo liegt Cotacachi, die auch als „Lederstadt“ bekannt ist. Dort können Sie allerlei Lederhandwerk kaufen.

Wenn Sie schon einmal in Ecuador sind, dann sollten Sie auf jeden Fall einen Ausflug in den Dschungel machen. Wenn Sie tief genug reingehen dann haben Sie vielleicht Glück und Sie können Wildtiere beobachten. Ich bin nicht so weit reingegangen sondern zu einer Tierschutzstation gegangen. Dort habe ich alle möglichen Tiere des Dschungels gesehen die frei umhergelaufen sind und sich unter die Menschen gemsicht haben. Man konnte einige sogar berühren und das war ein tolles Gefühl. Im Dschungel selbst haben wir einen indigene Menschen getroffen. Sie waren sehr herzlich und haben uns ihr Haus und ihren Lebensstil gezeigt.

Eines der beeindruckendsten Erlebnisse war zu Erfahren wie Panamahüte hergestellt werden. Wir sind in eines der drei kleinen Dörfer gegangen, wo die Originalhüte hergestellt werden und haben den Hutmachern über die Schulter geschaut. Dort wurde uns auch beigebracht wie man die Qualität der Hüte anhand der Machart einschätzen kann. Wussten Sie das es bis zu einem halben Jahr dauern kann bis man nur einen einzigen Hut hergestellt hat? Natürlich gibt es auch hier Luxusmodelle, die für einige Tausend Dollar verkauft werden. Auf der anderen Seite bekommen Sie aber auch auf dem Markt maschinell hergestellte für nur 10 Dollar.

Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben die Galapagosinseln zu besuchen dann schauen Sie wenigstens auf der Isla de la Plata vorbei. Dort finden Sie auch viele Tiere, die noramlerweise nur auf den Galapagosinseln zu finden sind. Diese Tiere haben sich an die Menschen gewöhnt und man kommt ganz nah ran. Eine fantastische Erfahrung!

Neben all dem gibt es so viel zu sehen und zu entdecken! Zweieinhalb Wochen Ecuador sind leider nicht genug. Ich werde definitiv zurückkehren und alle Orte besuchen für ich jetzt keine Zeit hatte.

Gehen Sie nach Ecuador und geniessen Sie Ihren Aufenthalt!

Juliane