Geschrieben von:Sprachreisen
Datum:January 8, 2018
Posted in:Blog / Standorte / Polen / Warschau / Tauchen Sie ein in das wunderschöne Warschau!

Tauchen Sie ein in das wunderschöne Warschau!

Würden Sie gerne in einer authentischen Umgebung Polnisch lernen und gleichzeitig die unglaublich faszinierende polnische Kultur und Geschichte entdecken? Genau das können Sie tun, wenn Sie einen unserer Sprachkurse in Polens wundervoller Hauptstadt Warschau besuchen!

Durch einen Polnischkurs in Warschau haben Sie die Chance, die polnische Lebensart hautnah zu erleben. Bewundern Sie die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, während Sie gleichzeitig Ihre Sprachfähigkeiten mit der Hilfe von polnischen Muttersprachlern verbessern.

Dieser Blogeintrag dient dazu, Sie mit interessanten, historischen und nützlichen Fakten über die reizvolle polnische Hauptstadt Warschau zu versorgen.

Warschau – eine Stadt voller Rekorde

Warschau mag vielleicht nicht so groß sein wie New York, Paris oder Moskau. Es ist nicht so beliebt wie London, Bangkok oder andere Weltstädte. Dennoch verlangt diese fantastische, ausgedehnte Stadt danach, erkundet zu werden. Sie finden gotische und neoklassizistische Gebäude neben modernen Wolkenkratzern und beeindruckenden öffentlichen Parks.

Möglicherweise wussten Sie das bisher noch nicht, aber Warschau hält mehrere beeindruckende Rekorde:

1. Die Załuski-Bibliothek in Warschau, die 1747 eröffnet wurde, war Polens erste öffentliche Bibliothek und eine der ersten in Europa. 1821 wurde sie in ein Wohnhaus umgewandelt. Glücklicherweise findet man Teile des Bibliotheksbestandes noch in der Nationalbibliothek Polens, die als Nachfolger der Załuski-Bibliothek angesehen wird. Gehen Sie zur Nationalbibliothek, um Ihr polnisches Lieblingsbuch zu finden und Ihr Leseverstehen zu verbessern!

2. Der Pałac Kultury i Nauki (Kultur- und Wissenschaftspalast) ist das höchste Gebäude in Polen und eines der höchsten Gebäude Europas. Der Uhrenturm des Gebäudes ist immer noch einer der höchsten weltweit.

In diesem 237 Meter hohen Gebäude befinden sich nicht nur mehrere Firmen und Institutionen. Sie finden dort außerdem ein Kino sowie mehrere Theater, Museen und sogar Universitäten und Schulen. Wie Sie sehen können, hat das Gebäude seinen Namen wirklich verdient.

Neben einer geführten Besichtigung des Pałac Kultury i Nauki, ist es außerdem möglich, auf die Terrasse zu gehen, von der aus Sie eine unglaublich schöne Panoramaaussicht auf Warschau haben!

3. In Polens Hauptstadt befindet sich der größte Platz in der EU: der Plac Defilad (Paradeplatz).

4. Besuchen Sie das schmalste Haus der Welt in Warschau! Das Keret-Haus befindet sich auf einem sehr kleinen Grundstück zwischen zwei Gebäuden und ist an seiner schmalsten Stelle 92 cm und an seiner breitesten Stelle 152 cm breit. Auch wenn es unmöglich erscheint, kann man dort wirklich wohnen. Reisende Schriftsteller können das Keret-Haus sogar als vorübergehendes Zuhause nutzen. Jedes Jahr gibt es bestimmte Tage, an denen dieses bemerkenswerte Haus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Eine wundervolle Legende über das Symbol von Warschau

Die Syrenka Warszawska (Meerjungfrau von Warschau) ist das wichtigste Symbol der Stadt. Man findet in der Stadt mehrere Skulpturen der Meerjungfrau und sie ist außerdem auf dem Stadtwappen zu sehen.

Es gibt eine wunderschöne Legende über die Syrenka Warszawska, die Sie kennen sollten.

Lassen Sie uns in die Anfänge der Stadt eintauchen:

Einst lebte eine wunderschöne Meerjungfrau gemeinsam mit ihrer Schwester in der Ostsee. Allerdings wurden die beiden ihres Lebens im Meer irgendwann überdrüssig und wollten an Land gehen. Ihre Schwester machte sich auf den Weg nach Dänemark, während die Protagonistin dieser Geschichte die Weichsel entlangschwamm. Schon bald strandete sie am Ufer von dem, was wir heute Warschaus Altstadt nennen. Da sie sich in die Stadt verliebte (Wer kann es ihr verdenken?), entschied sie sich, zu bleiben. Allerdings begann die gutherzige Meerjungfrau damit, die Fische aus den Netzen der Fischer zu befreien. Die Fischer waren wütend und wollten die Person bestrafen, die sie davon abhielt, Fische zu fangen. Als sie die wunderschöne Meerjungfrau sahen und ihren lieblichen Gesang hörten, konnten sie ihr allerdings nicht mehr länger böse sein. Von da an schlossen die Dorfbewohner die Meerjungfrau immer mehr ins Herz und genossen stets ihren abendlichen Gesang.

Eines Tages besuchte jedoch ein reicher Kaufmann die Stadt und spazierte entlang der Weichsel, wo er diese bezaubernde Meerjungfrau traf. Skrupellos wie er war wollte er die Meerjungfrau auf einem Jahrmarkt verkaufen, um eine Menge Geld zu verdienen. Nachdem sie vom Kaufmann gefangen genommen worden war, hörte ein einheimischer Fischer die lauten Hilfeschreie der Meerjungfrau. Gemeinsam mit einer Gruppe von anderen Fischern schaffte er es, sie zu befreien und vor dem herzlosen Kaufmann zu retten. Um den Dorfbewohnern für ihre Hilfe zu danken, versprach sie ihnen, sie und ihr Dorf, welches wir heute unter dem Namen Warschau kennen, zu beschützen!

Mehr fantastische Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie Warschau erkunden möchten, sollten Sie zunächst einmal mit der Altstadt beginnen, die mit Stolz den Titel UNESCO-Weltkulturerbestätte trägt! Diesen Titel hat die Altstadt den unglaublichen Fähigkeiten der Polen zu verdanken, die die ganze Stadt wiederaufgebaut haben, nachdem sie im zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört worden war. Während des Wiederaufbaus schafften sie es, historische Gebäude zu erhalten, die ursprünglich zwischen dem 13. und 20. Jahrhundert erbaut worden waren, und bewahrten dabei die besonderen Merkmale jeder Epoche.

Wenn Sie dann in der Altstadt sind, müssen Sie unbedingt zum Kanonia-Platz gehen. Auf diesem Platz finden Sie eine große Glocke. Allen Besuchern, die dreimal um die Glocke herumlaufen, soll dies Glück bringen!

Kulturliebhaber können zur Zachęta Narodowa Galeria Sztuki, einer Kunstgalerie mit zeitgenössischer, polnischer Kunst, oder dem Teatr Wielki, dem Sitz des polnischen Staatsballetts, gehen.

Für alle, die sich eine etwas ungewöhnlichere Erfahrung wünschen, bietet Warschau zwei außergewöhnliche Museen:

  • Das Neon-MuseumIn Polens Vergangenheit spielten helle Leuchtreklamen eine sehr wichtige Rolle. In den sechziger und siebziger Jahren standen sie für wirtschaftlichen Erfolg und eine offenere Gesellschaft. Genießen Sie Ausstellungen mit interessanten und kulturell bedeutenden Leuchtreklamen und lernen Sie mehr über ihre Geschichte!
  • Das Muzeum Karykatury (Karikaturmuseum) – Bewundern Sie großartige Beispiele polnischer und internationler Karikaturen, von denen einige bis ins 18. Jahrhundert zurückgehen!

Warschau – eine grüne Stadt am Fluss

Der Name Polen leitet sich vom Volksstamm Polanie ab, was übersetzt so viel bedeutet wie ‘Menschen, die auf freiem Feld leben’. Es ist daher nicht überraschend, dass Polens Hauptstadt als ‘grüne’ Stadt bekannt ist.

Da fast ein Viertel des Stadtgebietes aus Grünflächen besteht, hat sich die Stadt diesen Namen wirklich verdient. In Warschau gibt es 88 Parks und 14% seiner Fläche sind von Wald bedeckt.

Besonders der Łazienki-Park ist einen Besuch wert. Dieser ist Warschaus größter Park und nimmt 76 Hektar des Stadtzentrums ein. Dort können Sie mehrere wunderschöne Gärten bewundern und den ‘Pałac na Wyspie’ (Palast auf der Insel) besuchen. Er wurde ursprünglich als Badehaus errichtet und später von König Stanisław August zu einem neoklassizistischen Palast umgebaut. Sie können sich dieses Gebäude auch von innen ansehen, um mehr über das alltägliche Leben des Königs und seine großartige Kunstsammlung zu erfahren.

Wenn Sie sich nach Entspannung sehnen, sollten Sie sich die Ufer der Weichsel nicht entgehen lassen. Die polnische Hauptstadt macht sich seine Lage an Polens längstem Fluss wirklich zu Nutze und bietet einige der schönsten Stadtstrände der Welt! Genießen Sie eine grüne Umgebung, Sandstrände und fantastische Ausblicke auf Warschau. Wenn Sie das Leben wie ein Einheimischer erleben möchten, dann ist dies der Ort, an dem Sie sich aufhalten sollten.

Praktische Fortbewegungsmittel in Warschau

Warschau bietet Ihnen ein augedehntes öffentliches Verkehrssystem, mit dem Sie alle Teile der Stadt sehr einfach erreichen können. Sie können entweder die Straßenbahn, U-Bahn oder mehrere Buslinien nutzen. Es gibt außerdem einen interessanten und lustigen Fakt über Warschaus öffentliche Verkehrsmitel: Wenn man in einem Bus oder in einer Straßenbahn in Warschau geboren wird, darf man die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt sein ganzes Leben lang kostenfrei nutzen!

Wenn Sie lieber an der frischen Luft sein möchten, können Sie ein Fahrrad mieten und alle wundervollen Sehenswürdigkeiten der Stadt beim Fahrrad fahren bewundern. Veturilo bietet mehr als 300 Stationen an, an denen Sie sich ein Fahrrad abholen und es wieder zurückbringen können. Nach einer kurzen Online-Registrierung ist dieser Service eine sportliche und praktische Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Warschau ist wirklich der ideale Ort, um Polnisch zu lernen. Sie können nicht nur bei Ihrem Lehrer zu Hause lernen, sondern gleichzeitig auch in Warschaus Geschichte und Kultur eintauchen, Gespräche mit freundlichen Einheimischen führen und eine grüne, bezaubernde Umgebung genießen.

Sabrina