Geschrieben von:Students Stories
Datum:August 5, 2014
Posted in:Blog / Standorte / Spanien / Malaga / Noch mehr Geschichten aus Málaga…

Noch mehr Geschichten aus Málaga…

Als ich bei meiner Ankunft in Málaga zur Sprachschule wollte, habe ich auf der Karte zunächst nicht die Straße finden können, weil ich nicht erwartet hatte, dass die Schule in einer kleinen niedlichen Gasse liegt, die nur für Fußgänger zugänglich ist.

Als ich dort angekommen bin, standen die Sprachschüler gerade vor dem Gebäude um mit ihren neuen Freunden zu plaudern bevor der Unterricht beginnen würde. Ich habe ein paar Fotos gemacht, aber da ich noch etwas Zeit hatte bevor ich in der Schule erwartet wurde, bin ich die Straße zum Strand hinuntergelaufen. (nur 2 Minuten zu Fuß!)

Es war ein wunderschöner Morgen und die diesige Sonne stand noch tief am Himmel. Die Küstenstraße wirkte ganz verschlafen, weil die Läden und Bars noch nicht geöffnet waren und bis auf zwei Jogger, einen Spaziergänger mit seinem Hund und einen Angler weiter draußen auf einem Felsen keine Menschenseele zu sehen war.

Bevor ich zurück zur Schule gelaufen bin, habe ich einfach eine Weile hier gesessen, Musik auf meinem MP3-Player gehört, aufs Meer gestarrt und beobachtet wie die Sonne langsam den Morgendunst durchdringt.

Bei meinem ersten Blick auf die Sprachschule war mir garnicht aufgefallen, dass diese aus drei Gebäuden besteht- wunderschönen mediterranen Villen, die nebeneinander in der kleinen Fußgängerstraße liegen. Ich ging in das erste Haus und stellte mich dem netten jungen Mann an der Rezeption vor, der mir daraufhin alle drei Gebäude zeigte und mich zu den Appartments führte, die alle zu Fuß zu erreichen sind. Auf dem Weg dorthin stellte ich jedoch fest, dass ein oder zwei Sprachschülern mit geliehenen Fahrrädern unterwegs waren, was, so wurde mir erklärt, hier sehr einfach und günstig sei. Einer der Wohnblocks gefiel mir ganz besonders, denn er lag in einer ruhigen und offensichtlich eher wohlhabenden Wohngegend. Zurück an der Schule habe ich mir am Kiosk ein getoastetes Sandwich und einen frischgepressten Orangensaft gekauft.

Alles in allem hatte ich in Málaga eine tolle Zeit und hoffe, dass es Ihnen genauso geht!

Miriam